FILM • 25. Nov. 2023 von Luka MarkovicMargot Robbie hält Barbie-Fortsetzung für unwahrscheinlich
<p>Margot Robbie gab vor kurzem ihre Meinung zum großen Erfolg von "Barbie" bekannt sowie zu einer potenziellen Fortsetzung.</p>
© Warner Bros.

Mit 1,4 Milliarden US-Dollar gehört "Barbie" nach aktuellem Stand zum umsatzstärksten Film des Jahres. Der kunterbunte Film, der viele gesellschaftskritische Themen aufgreift, konnte sowohl Kritiker als auch Kinozuschauer positiv stimmen. Aus diesem Grund stellen sich viele Fans die Frage, ob eine Fortsetzung kommen wird.

"Barbie"-Hauptdarstellerin Margot Robbie äußerte sich kürzlich zu diesem Thema in einem Interview mit AP Entertainment. Sie erklärte, dass das ganze Projekt von Anfang an als ein eigenständiger Film geplant war. Demnach war nie die Rede von einer Trilogie, geschweige von einem zweiten Teil. Wie Robbie verriet, hat Regisseurin Greta Gerwig bereits alle möglichen Ideen in "Barbie" umgesetzt. Daher kann sich die Schauspielerin schwer vorstellen, was es überhaupt in einer Fortsetzung zu erzählen gäbe.

Margot Robbies Meinung zum "Barbie"-Erfolg

Außerdem verriet Margot Robbie in dem Interview, dass sie durch "Barbie" erkannt hat, dass originelle Filme, die weder Sequels, Prequels noch Remakes sind, ebenso einen großen Erfolg an den Kinokassen verzeichnen können. Robbie betonte zudem, wie wichtig es sei, dass ein Film mit einer weiblichen Hauptrolle bestimmte Missverständnisse aufklärt. Es ist ihrer Ansicht nach auch wichtig, dass solche Filme weltweit gut ankommen, damit die Branche dazu ermutigt wird, in der Zukunft mehr solcher originellen Ideen mit den notwendigen finanziellen Mitteln umzusetzen.

geschrieben von
Luka Markovic
Erwähnt
Actor, Producer, Executive Producer, Associate ProducerMargot Robbie
MEHR INFOS

Kommentare

ALLE
FREUNDE
OHNE SPOILER

Melde dich an um einen Kommentar zu schreiben.