Veröffentlicht am 2 Kommentare

Charakteranalyse: Queen Maeve aus The Boys

© Amazon Studios

Vielschichtige Charaktere sind wichtig, aber leider nicht immer vorhanden. Wir analysieren für Euch jede Woche die bekanntesten und beliebtesten Figuren aus Filmen und Serien, wobei wir nur auf die Handlung eingehen, wenn sie zur Erklärung unserer Eindrücke dienen. Achtung, Spoiler!

Davon handelt die Serie
Die US-amerikanische Superheldenserie The Boys spielt in einer Welt, in der Superhelden als Berühmtheiten gefeiert werden. Dahinter steht jedoch ein eiskaltes Geschäftsmodell des mächtiger Großkonzerns „Vought International“, das die Superhelden, meist nur „Supes“ genannt, öffentlich inszeniert und vermarktet. Vielen Supes mangelt es jedoch außerhalb ihrer heldenhaften Fassade mittlerweile an Empathie und Ehrlichkeit. Im Mittelpunkt der Serie stehen zwei Gruppen, zum einen die „Seven“ und zum anderen „The Boys“. Die Seven ist Voughts bekanntestes Superheldenteam und während die Boys eine Gruppe von Selbstjustizlern ist, die Vought und die korrupten Superhelfen zu Fall bringen wollen.

Die Boys werden von Billy Butcher angeführt, der alle Menschen mit Superkräften verachtet und den Anführer der Seven „Homelander“ für den Tod seiner Frau verantwortlich macht. Zu Beginn der Serie schließt sich Hughie denn Boys an, nachdem ein Mitglied der Seven seine Freundin versehentlich getötet hat. Auf der anderen Seite schließt sich die junge, hoffnungsvolle Annie den Seven an, wird jedoch bald mit der Wahrheit des Business konfrontiert.

Wer ist Queen Maeve
Queen Maeve, bürgerlich Margaret „Maggie“ Shaw, ist ein langjähriges Mitglied der Seven. Ihre Kräfte umfassen besondere Stärke, Flugfähigkeit und Unverwundbarkeit. Die Figur, die von Dominique McElligott verkörpert wird, ist die Analogie, teilweise auch Parodie, von DCs Wonder Woman.

Maeves Entwicklung
Zu Beginn der ersten Staffel ist Queen Maeve meist an der Seite von Homelander zu sehen. In der ersten Episode sieht man, dass sie erfolgreich ein Verbrechen stoppt, als Homelander auftaucht und die gesamte Anerkennung erntet. In späteren Folgen erfährt man, dass Maeve und Homelander früher ein Paar waren und Homelander noch immer versucht daran anzuknüpfen. Als Maeve und Homelander in der vierten Folge durch Homelanders Fehlverhalten daran scheitern ein entführtes Flugzeug zu retten, befielt Homelander ihr, niemanden zu retten, damit es keine Zeugen für sein Versagen gäbe. Die Schuldgefühle zerfressen Maeve und sie wirkt psychisch gebrochen.

In Folge 5 sucht sie betrunken Trost bei ihrer Exfreundin Elena, die in der darauffolgenden Episode bei Maeves Arbeit auftaucht und versucht sich um sie zu kümmern. Dadurch kommt es aber dazu, dass einige Nachrichtenleute auf Maeves Bisexualität aufmerksam werden. In den Folgen 7 und 8 der ersten Staffel baut Maeva langsam eine Beziehung zu Starlight/Annie auf, die sie zuvor noch sehr abweisend und herablassend behandelte. Ein Gespräch zwischen ihnen im Fahrstuhl scheint Maeve zu bewegen und sie verteidigt und beschützt Annie später vor Homelander.

In der zweiten Staffel versucht Maeve ihre Beziehung zu Elena wiederzubeleben. Doch sie wird vorsichtiger, da sie Angst hat, dass Homelander von der geheimen Beziehung erfährt. Er belauscht sie jedoch und während einer Talkshow outet Homelander Maeve als lesbisch. Von da an lässt Homelander sie Filme drehen, die sie als lesbische Superheldin porträtieren. Sie und Elena werden von Vought genötigt sich als Paar zu präsentieren und zu vermarkten. Elena stellt daraufhin klar, dass Maeve nicht lesbisch, sondern bisexuell ist und dass sie selbst nicht Teil der öffentlichen Beziehungskampagne sein möchte. Maeve überredet sie mitzuspielen, aus Angst davor, dass Homelander Elena etwas antun würde.

Um etwas gegen Homelander in der Hand zu haben, schließt sich Maeve später mit The Deep zusammen. Sie hilft ihm bei seinem Imageproblem und er durchsucht dafür das gesunkene Wrack des Flugzeuges, das in der ersten Staffel abgestürzt ist. Er findet tatsächlich eine GoPro, auf der eine Aufnahme von Maeves und Homelanders Diskussion zu sehen ist. Die Aufnahme zeigt, dass Maeve die Passagiere retten wollte, doch Homelander sie bedroht und die Passagiere schließlich dem Tod überlässt. Elena erfährt von dem Video und verlässt Maeve, da sie nicht damit umgehen kann.

In der letzten Episode der Staffel hilft Maeve den Boys, indem sie sich gegen Stormfront und Homelander stellt. Sie droht Homelander auch damit, das Video zu veröffentlichen und retten dadurch Billy und Ryan das Leben. Zudem verlangt sie von ihm, die Jagd auf Starlight einzustellen und Elena in Ruhe zu lassen. Bei der darauffolgenden Pressekonferenz sorgt sie dafür, dass Homelander sein Versprechen öffentlich hält.

Maeves Persönlichkeit
Queen Maeve ist eine starke Kämpferin, Feministin und Menschenfreundin. Als zweitmächtigstes Mitglied der Seven hat sie eine große Vorbildfunktion. Doch all die Jahre bei den Seven haben dazu geführt, dass sie apathisch, desillusioniert und abgestumpft geworden ist. Sie ist oft zynisch und kalt und hat mittlerweile wahrscheinlich auch ein Alkoholproblem. Von dem Idealismus, der sie früher auszeichnete, sehen wir zu Beginn der Serie nicht sehr viel. Stattdessen ist sie häufig selbstgefällig, distanziert und zurückgezogen. Man hat oft das Gefühl, dass sie in dem System gefangen ist und da sie nicht weiß, wie sie sich dem entgegenstellen soll, bleibt sie oft am Rande und stellt sich nicht dagegen.

Trotz dieser negativen Entwicklung, die vor Beginn der Serie stattfand, erfährt man als Zuschauer schnell, dass Maeve immer noch sehr empathisch ist. Ihr ist es weiterhin ein großes Anliegen, Menschen zu retten und zu helfen. Neben Starlight ist sie der am wenigsten bösartige Charakter der Seven.

Im Laufe der ersten Staffel scheint es, dass Annie sie daran erinnert, wie sie früher gewesen ist. Sie sieht selbst, zu wem sie geworden ist und versucht Annie davor zu bewahren. Die Katastrophe des Flugzeugsabsturzes beschäftigt sie zusätzlich. Sie hasst Homelander schon lange, doch gewinnt jetzt erst den Mut, sich gegen ihn zu wehren. Ihre Sorge um Elena zwingt sie zunehmend, Homelanders Verhalten nicht mehr einfach so hinzunehmen. Sie weiß, dass Homelanders größte Schwäche ist, dass er von der Öffentlichkeit geliebt werden möchte. Das nutzt sie aus und findet das richtige Druckmittel gegen ihn, mit dem sie ihn schließlich auch erpressen kann. Zusammen mit den Boys stellt sie sich gegen Stormfront und Homelander. Dadurch gewinnt sie viel von ihrem Idealismus zurück.

Fazit
Eines der Gründe, weshalb ich die Serie The Boys so bemerkenswert finde, ist, dass die Serie es schafft, in relativ wenig Zeit, sehr vielen Charakteren eine interessante Geschichte zu geben. So auch Queen Maeve. Ich finde, dass Maeve eine sehr interessante Figur ist, die bereits in den zwei Staffeln eine immense Entwicklung durchlebt hat. Ich bin sehr gespannt, was in der dritten Staffel geschieht. Doch ein bisschen befürchte ich auch, dass dadurch, dass sie jetzt „einer der Guten“ ist, sie eventuell die dritte Staffel nicht überleben wird. Ich hoffe natürlich, dass das nicht passiert und dass sie sich weiterhin zum Guten entwickelt.

Habt ihr The Boys geguckt und kennt ihr die Comics dazu? Wie findet ihr Queen Maeve und was erwartet ihr von der dritten Staffel? Schreibt es gerne in die Kommentare!

Weitere News

Kommentare

Nadine
@eaurron

danke

El
@elProfessor

Tolle Analyse 👍

Lade dir unsere App runter und kommentiere deine eigene Meinung.