Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Review „Shameless“ S11E09: Totgesagte sterben nie

© Showtime

Shameless ist zurück. Ab dem 12.04 zeigt Fox die finalen Folgen wöchentlich. Dazu präsentiere ich euch jede Woche hier eine kurze Review und meine Kritik zu der aktuellen Folge. Achtung, Spoiler! 

Zusammenfassung
Mickey hat mit den Nachwirkungen von Terrys Tod zu kämpfen. Er selbst wird mit Emotionen konfrontiert, die er zuvor noch nicht so erlebt hat. Mickey und Ian kümmern sich um Terrys Nachlass und finden dabei eine Kiste, die für eine Rachel bestimmt ist. Sie machen sich auf, um Rachel zu finden und erfahren dabei mehr über Terrys Vergangenheit. Danach wollen sie sich um die Beerdigung kümmern. Sie müssen jedoch feststellen, dass Terry bereits auf einem Gemeinschaftsfriedhof liegt, weil die Leiche eigentlich innerhalb von 24 Stunden offiziell beansprucht werden muss. Somit begeben sich die beiden zu dem Friedhof, um Terry die letzte Ehre zu erweisen und ihn zu verbrennen.

Der Streit zwischen Debbie und Lip geht in die nächste Runde, denn jeder der beiden versucht sich durchzusetzen. Am Ende der Folge können die beiden sich das erste Mal vernünftig unterhalten und Lip erfährt, was der Grund ist. Debbie möchte, dass auch Franny, das Gallagher Familienleben miterlebt. Lip versichert ihr daraufhin, dass sie jede Woche bei ihm dann ein Familienessen abhalten werden. Debbie möchte erst einmal über alles nachdenken und überlegt es sich. Liam fürchtet auf der Straßen leben zu müssen und sucht daher nach Alternativen, um ein Dach über dem Kopf zu haben. Als Lip durch Debbie davon erfährt, versichert er Liam, dass dieser bei ihm wohnen kann.

Lip und Brad haben weiterhin mit den Auswirkungen ihres Einbruchs bei Born Free zu kämpfen. Brad soll erneut dort vorbei kommen, um Papiere für die Versicherung zu unterzeichnen. Dabei finden sie heraus, dass Born Free jetzt einer der größten kriminellen Familien in Chicago gehört. Diese entführen wenig später Lip und Brad. Der Grund dafür ist jedoch, dass Mr. Baggio, Hilfe beim Zusammenbau eines Spielzeugautos für seinen Enkel braucht.

Veronica hilft ihrer Mutter beim Umzug. Sie verbringt den Tag mit ihr in Louisville, während Kevin auf die Mädchen aufpasst. Franks Zustand verschlechtert sich. Er hat einen letzten Plan. Frank will zusammen mit seinen ehemaligen Partnern einen letzten Raub durchführen, und zwar in einem Kunstmuseum. Dafür sucht er seine ehemaligen Partner auf. Jedoch muss er feststellen, dass alle damit abgeschlossen haben und ein neues Kapitel angefangen haben. Am Ende der Folge steht ein Gemälde im Wohnzimmer. Es deutet darauf hin, dass Frank erfolgreich war. Nachdem Carl den Ferrari zerstört hatte, wurde er jetzt in die Abteilung für Zwangsräumung versetzt, als Unterstützung. Dabei trifft er wieder auf Officer Tipping, der zurück ist. Die beiden arbeiten jetzt wieder zusammen und helfen gleich bei einem Einsatz.

© Showtime

Fazit
In dieser Folge hat mir gut gefallen, dass wir etwas mehr über Mickeys und Terrys Vergangenheit erfahren haben. Mickeys emotionale Achterbahnfahrt hat gezeigt, dass trotz der Ereignisse, Terry immer noch sein Vater ist. Lips Einstellung zum Verkauf des Hauses fängt an mich zu nerven. Er benimmt sich wie das Familienoberhaupt, dabei sollte die Entscheidung als Familie getroffen werden. Immerhin hat er am Ende Debbie mal etwas mehr zugehört, anstatt wieder nur rumzuschreien und alle rumzukommandieren. Franks Zustand wird immer schlimmer und ich befürchte das Schlimmste. Carls Versetzung war abzusehen, aber dass er wieder mit Officer Tipping zusammenarbeitet, war eine nette Überraschung.

Wie hat euch die neueste Folge von Shameless gefallen? Schreibt es doch gerne in die Kommentare.

Weitere News

Kommentare

Noch keine Kommentare hinterlassen. Lade dir die App runter und teile deine eigene Meinung.