Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Review High School Musical: Das Musical: Die Serie S2E03: Valentinstag

© Disney

Jede Woche präsentiere ich Euch an dieser Stelle meine persönliche Kritik zur aktuellen Folge der Disney+ Original Serie „High School Musical: Das Musical: Die Serie“. Wer die neue Folge noch nicht geschaut hat, sollte nicht weiterlesen. Achtung, Spoiler!

Wie der Titel schon vermuten lässt, dreht sich diese Woche alles um die Liebe. Um Ricky zu überraschen, kommt Nini für ein verlängertes Wochenende nach Hause. Sie hat ihm ein Lied geschrieben, welches sie vor seinem Fenster für ihn performt. Zu ihrem Entsetzen öffnet jedoch eine unbekannte Frau das Fenster. Dadurch erfährt sie, dass Ricky und sein Vater umgezogen sind.

Ricky fährt, um für Nini ein Überraschungsständchen zum Valentinstag zu singen, nach Denver. Von einer Mitschülerin erfährt er dann, dass Nini nach Salt Lake City gefahren ist, weshalb er sich unverrichteter Dinge wieder auf den Heimweg macht.

Der Tag bleibt ziemlich chaotisch für die Beiden, sie schaffen es nicht, sich zu treffen, wodurch sie sich ihre Lieder am Ende gegenseitig auf die Mailbox singen.

Kourtney fängt als Assistentin der Geschäftsleitung in der Pizzeria von Big Reds Familie an, um finanziell unabhängiger zu werden. Sie fängt sofort an, aufzuräumen und umzusortieren, was den Lieferboten Howie (Roman Banks) zunächst nicht sonderlich beeindruckt. Nachdem er aber mehr Trinkgeld bekommen hat, da die Änderungen bei den Kunden gut angekommen sind, entschuldigt er sich bei Kourtney und gibt ihr die Hälfte des Geldes.

Big Red will seine Freundin Ashlyn überraschen und hat Großes vor. Er fürchtet, dass er nicht gut genug für sie ist, jetzt wo sie die Hauptrolle spielt. Doch all seine Versuche scheitern mehr oder weniger und am Ende sitzen Ashlyn und Big Red einfach nur in der Pizzeria seiner Familie und verbringen einen schönen Abend zusammen.

Auch die anderen haben Probleme mit dem Valentinstag. Seb ist verzweifelt, weil er kein Geschenk für Carlos hat, der aber eins erwartet. E.J. ist leicht depressiv, weil er Single ist und Gina vermisst ihre Mom, die ihr an diesem Tag immer ein Geschenk gemacht hat.

Natürlich wirken sich die Sorgen der Schüler auf die Proben aus, die nicht sonderlich gut verlaufen. Kourtney singt zu leise, während Ricky und Ashlyn einen nicht sonderlich guten Versuch, Walzer zu tanzen, abliefern.

© Disney

Mein Fazit
Wie in jedem amerikanischen Film oder amerikanischen Serie, wird auch hier der Valentinstag groß zelebriert, das entstehende Chaos ist demnach nichts Neues und Vorhersehbar, aber trotzdem amüsant. Auch habe ich ein bisschen mit Ricky und Nini mitgefühlt, die in dieser Folge ziemlich zu leiden haben. Obwohl die Liebe das zentrale Thema ist, werden auch Sachen wie Selbstzweifel aufgrund von Äußerlichkeiten, Geldsorgen und Lampenfieber angesprochen. Besonders schön finde ich Sebs Geschenk für Carlos, der am Anfang nichts damit anzufangen weiß und nach der Erklärung seines Freundes hin und weg ist.

Neben den Liebesliedern von Ricky und Nini, bekommen wir Kourtneys Version von „Beauty and the Beast“ zu hören, bei dem sie Dara Reneé wieder mit ihrer großartigen Stimme glänzen kann. Im Abspann bekommt Big Red einen großen Auftritt, indem er Ashlyn musikalisch versucht zu überzeugen, dass sie perfekt ist so wie sie ist.

Wie es bei „High School Musical: Das Musical: Die Serie“ weitergeht, erfahrt Ihr nächste Woche in meiner Review Teil 4 hier bei ScreenFlash.

Weitere News

Kommentare

Noch keine Kommentare hinterlassen. Lade dir die App runter und teile deine eigene Meinung.