Veröffentlicht am 1 Kommentar

„WandaVision“ Review S01E07: Durchbrechung der vierten Wand

© Disney

Marvel’s Phase 4 startet nach einem Jahr Pause mit der ersten von Marvel Studios produzierten Serie. Ich präsentiere euch wöchentlich meine Meinung und Theorien zu den aktuellen Episoden von „WandaVision“. Heute mit Episode 7: Durchbrechung der vierten Wand. Achtung: Spoiler!

Handlung
Die Folge startet mit einer deprimierten Wanda, die sich selbst dafür bestrafen will, was sie getan hat. Sie bereut es scheinbar, ihre Realität erweitert zu haben. Während sie im Bett liegt, kommen Billy und Tommy und erzählen ihrer Mutter, dass ihre Controller ihrer Spielekonsole sich ständig verändern. Allerdings will Wanda nicht aufstehen. Die Zwillinge fangen sich im Wohnzimmer an zu streiten, als Wanda in die Küche geht, um sich eine Schüssel Cornflakes zu machen. Die Milch, die sie aus dem Kühlschrank holt, verändert sich jedoch immer wieder. Während den Interview Sequenzen erzählt Wanda, dass sie keine Ahnung hat, was passiert. Nach dem Intro, in dem immer wieder „Wanda“ zu lesen ist, sehen wir Tyler Hayward. Er baut mit seinem Team einen neuen Stützpunkt auf. Er hat vor, noch heute zu starten. Was genau er damit meint, bleibt jedoch unklar.

Zeitgleich wacht Vision neben dem Zirkus auf, der aus dem ursprünglichen Militärlager entstanden ist. Dort ist auch Darcy. Vision erkennt sie wieder und versucht mit ihr zu reden. Wanda spricht derweil mit ihren Zwillingen. Billy fragt sie, was Onkel Pietro mit seinem Spruch „Dein toter Ehemann kann schließlich nicht zweimal sterben“ meinte. Wanda macht ihren Söhnen klar, dass sie Pietro nichts glauben dürfen, weil er nicht ihr Onkel sei. Nach einer kurzen Rede von Wanda, dass sie keine Antworten auf die Fragen ihrer Kinder hat, erscheint Agnes. Sie bietet Wanda an, die Zwillinge mit zu sich zu nehmen, damit sich der Star der Show eine Pause genehmigen kann. Als Agnes und die Kinder das Haus verlassen, verändern sich die Möbel um Wanda herum. Sie ist aber der Meinung, dass es ihr gut gehe.

©Disney

Währenddessen fahren Monica und Jimmy zum vereinbarten Treffpunkt. Jimmy öffnet die E-Mail von Darcy und findet heraus, dass Hayward aus Vision eine Waffe machen wollte. Demnach hat Wanda Visions Leiche vor Hayward gerettet, als sie ihren toten Ehemann aus dem S.W.O.R.D. Quartier geholt hat. Monica und Jimmy treffen auf Major Goodner, von der sie ein Gefährt erhalten, dass Monica verhelfen soll in das Hex zu gelangen.

Im Hex erlöst Vision Darcy von Wandas Gedankenkontrolle. Beide beschließen zu Vision nach Hause zu fahren, stehlen einen der Zirkuswagen und fahren los. Vision hat allerdings einige fragen an Darcy, die sie unterwegs klären wollen. Zeitgleich verändert sich die Inneneinrichtung um Wanda herum extrem, scheinbar verliert Wanda langsam die Kontrolle über ihre Welt. Das stellt sie auch fest, als der Mann hinter der Kamera in der Interview Sequenz eine Frage stellt, obwohl er eigentlich nicht reden sollte.

Nach der Werbeunterbrechung für Nexus, einem Medikament gegen Depressionen, befinden wir uns bei Agnes daheim. Sie redet mit den Zwillingen. Billy sagt, dass er gerne bei Agnes sei, weil es so ruhig sei. Auf Tommys Frage, ob es ihrer Mutter gut gehe, bestätigt Agnes dies, um die Zwillinge zu beruhigen. Wieder außerhalb bereitet sich Monica auf ihre Fahrt zurück ins Hex vor. Allerdings schafft es der Rover nicht, die Barriere zu durchbrechen. Captain Rambeau entschließt, nur mit einem Schutzanzug die Barriere zu durchbrechen. Es gelingt ihr unter großer Anstrengung. Während sie durch die Barriere läuft, scheint sich ihre Vergangenheit vor ihr abzuspielen. Sie nimmt all ihre Kräfte zusammen und durchbricht somit das Energiefeld. Im Hex sehen wir nun erstmals Monicas Kräfte. Sie sieht Westview in unterschiedlichen Farben und um die Stromleitung herum Wellen (eventuell elektromagnetische Wellen?).

Vision fährt derweil mit Darcy in die Stadt und erfährt alles über seine Lebensgeschichte vor Westview. An einer Kreuzung werden sie allerdings durch eine rote Ampel, Bauarbeitern und einem Kindergartenausflug aufgehalten. Vision ist sich in seinen Interview Sequenzen scher, dass Wanda ihn davon abhält sein Haus zu erreichen.

Monica erreicht das Haus von Wanda und konfrontiert sie. Es kommt zu einer Diskussion, in der Wanda ihre Kräfte nutzt und die Schuld an allem, was sie nicht getan hat S.W.O.R.D. gibt. Doch Monica kann sich dank ihrer neuen Kräfte retten und wird nicht durch Wanda verletzt. Agnes stürmt aus ihrem Haus, um Wanda zu sich zu holen und vor Monica zu beschützen. Im Haus von Agnes fällt unserer Protagonistin auf, dass ihre Kinder nicht da sind. Agnes meint, sie seien im Keller zum Spielen. Wanda betritt diesen und findet einen Gang, der sie in einen seltsamen Raum führt. An der Wand hängt ein Ziegenkopf und ein rotes Buch schwebt rot leuchtend auf einem Steintisch. Dann betritt Agnes den Raum und offenbart sich als Agatha Harkness.

Mitten im Abspann bekommen wir noch eine kleine Szene zu sehen. Monica findet einen Weg in den Keller von Agnes und wird dabei von Pietro überrascht.

©Disney

Die Vorbereitung auf das Finale
Diese Woche haben wir eine Episode bekommen, die aus meiner Sicht sehr ruhig war. Es ging vor allem um Wanda und wie sie sich fühlt. Und Wanda als Charakter zu haben und ihren psychischen Zustand weiter zu beleuchten hat gerade aufgrund der Art dieser Folge besonders gut funktioniert. Die Interviews, in denen die Protagonisten ihre aktuelle Situation kommentieren sorgt nicht nur für lustige Momente, sondern zeigt uns vor allem was in Wanda oder auch Vision vorgeht. Und gerade diese Art der Sitcom, die viele vermutlich an The Office erinnert, ist aus meiner Sicht eine perfekte Wahl gewesen. Man versteht Wanda und sieht gleichzeitig, wie sie langsam aber sicher den Verstand verliert und vermutlich am Ende der Serie zur „Scarlett Witch“ wird. Bereits im Intro lässt sich erkennen, wir haben es in erster Linie mit Wanda zu tun. Mit Episode 7 erhalten wir nicht nur eine Sitcom, sondern vor allem eine Geschichte rund um einen Charakter. Und ich vermute, dass gerade diese Episode das Finale der Staffel vorbereitet. Bevor es zu den Theorien geht, meine endgültige Meinung: großartige Charaktergeschichte, die nach dem zweiten Mal schauen wie die Ruhe vor dem Sturm wirkt und mit dem Ende Freude auf die letzten beiden Episoden macht. Mit Episode 5 hatte WandaVision seinen bisherigen Höhepunkt, dafür waren Episode 6 und 7 sehr auf Wanda und ihren Zustand fokussiert, was eine stärkere Verbindung zu ihr möglich macht. Es ist und bleibt eine sehr gute Serie,  mit einer absoluten Sehempfehlung.

Fortsetzung folgt…
Gerade in dieser Episode kamen für mich vier große Fragen auf, zu denen ich hier nun meine Theorien äußern werde. Beginnen möchte ich bei der großen Enthüllung am Ende der Episode: Agnes ist in Wirklichkeit Agatha Harkness. Die Theorien, die sich im Internet verbreitet haben, sind korrekt. Und wie wir sehen, hat Agnes die ganze Zeit alles nur gespielt um Wanda zu manipulieren. Dies hat sich zwar bereits früh erkennen lassen, doch gerade nach der letzten Episode war ich mir nicht mehr ganz sicher, ob es sich bei Agnes wirklich noch um die Hexe aus den Comics handelt. Nun da wir es wissen, ist für mich eigentlich ziemlich klar, wer der Hauptschurke der Serie ist. Agnes Mann Ralph, dessen wahre Identität Mephisto ist. Für mich ist dies vor allem deshalb bestätigt, weil der Raum unter Agnes Haus dies andeutet. So hängt an der Wand ein Ziegenkopf und das Buch, das Wanda sieht, ist von roter Magie umgeben. Da wir später Agnes zaubern sehen und ihre Magie lila ist, gehe ich davon aus, dass Mephisto dieses Buch gehört.

©Disney

Damit kommen wir auch zu meiner zweiten Frage: wo sind Billy und Tommy? Die Zwillinge verschwanden in Agnes Haus. Sollte sich WandaVision stark an den Comics inspirieren, dann waren die Zwillinge nie echt, sondern nur ein Mittel von Mephisto. In Zusammenhang mit der Enthüllung von Agatha Harkness befürchte ich, dass die Kinder bereits wieder der Vergangenheit angehören. Dies muss nicht zwingend bedeuten, dass wir Billy und Tommy nie wieder sehen. Aber ich vermute, wir werden sie zumindest nicht mehr in WandaVision zu Gesicht bekommen.

Und wie geht es mit Monica weiter? Captain Rambeau hat nun also ihre Kräfte erhalten, so wie sie bereits welche in den Comics besitzt. Ich könnte mir gut vorstellen, am Ende der Staffel einen großen Kampf zwischen Wanda, Vision, Monica und Agnes zu sehen. Eventuell mischt ja sogar Mephisto persönlich mit. Da Agnes aber scheinbar in seinem Auftrag Wanda überwacht, vermute ich eher, dass der Teufel des MCU der neue große Böse nach Thanos werden könnte.

Nun zu meiner letzten Frage: wer ist Pietro nun wirklich? Uns wird gezeigt, wie Agnes Pietro gesteuert hat, an dem Abend, an dem er plötzlich vor Wandas Tür auftauchte. Da er am Ende von Folge 7 Monica überraschte, während diese sich Zugang zu Agnes Haus verschaffen wollte, gehe ich davon aus, nicht Peter Maximoff aus den X-Men Filmen zu sehen. Aber wer ist er dann? Oder hat Agnes einen kleinen Ausflug im Multiversum unternommen, um einen zweiten Quicksilver für ihre Pläne zu besorgen? Auf jeden fall scheint der falsche Pietro nur die Aufgabe gehabt zu haben, Wanda zu unterstützen in dem was sie gemacht hat. Ob Pietro nun in Wirklichkeit Peter aus einem anderen Universum ist, muss sich noch zeigen. Zumindest ist diese Möglichkeit aus meiner Sicht weiterhin offen.

Aber nun seid ihr gefragt. Wie fandet ihr die neueste Episode und freut ihr euch auf das große Finale? Schreibt es mir gerne in die Kommentare.

Weitere News

Kommentare

Louis
@louisoppen

hallo. Ich feier eure app irgendwie. Würde mir aber bitte wünschen, dass bei Artikeln links oben ein Schließen-Knopf wäre. Dann muss man nicht immer wieder ganz nach oben scrollen wenn man den Artikel schließen will. LG

Lade dir unsere App runter und kommentiere deine eigene Meinung.