Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Charakteranalyse: Earl Ciel Phantomhive aus „Black Butler“

© anime-on-demand

Vielschichtige Charakter sind wichtig, aber leider nicht immer vorhanden. Wir analysieren für Euch jede Woche die bekanntesten und beliebtesten Figuren aus Filmen und Serien, wobei wir nur auf die Handlungen eingehen, wenn sie zur Erklärung unserer Eindrücke dienen. Achtung, Spoiler!

Black Butler (Kuroshitsuji) ist ein Anime und spielt in London, Ende des 19. Jahrhunderts im viktorianischen Zeitalter.  Als Erbe der Industriellen Adelsfamilie Phantomhive führte Ciel ein unbeschwertes und sorgloses leben, was sich jedoch eines Tages schlagartig ändern sollte. Seine Eltern wurden ermordet und die Villa niedergebrannt. Er selbst wurde von einer Sekte entführt bis er den Pakt mit Sebastian schloss, welcher ein Dämon ist.  Dieser wollte ihm im Tausch gegen seine Seele so lange dienen, bis alle verantwortlichen für den Tod seiner Eltern und das was sie ihm antaten mit ihren Leben bezahlt haben. Seither wurde Ciel das Familienoberhaupt der Phantomhive und führt das Spielwarengeschäft mit Erfolg. Dazu nennt man ihn den „Wachhund der Königin“, durch seine Hingabe und Erfüllung gewisser Aufträge für die Queen.

Ciel war ein fröhliches Kind, das oft lachte. Er wuchs in einer gepflegten Gesellschaft auf. Auch spielte er oft mit seiner Familie und mit Elisabeth, welche er verschrieben ist.  Dieser hatte wie seine Mutter Rachel Asthma und konnte deshalb nicht rausgehen wie sein älterer Zwillingsbruder.

An seinem zehnten Geburtstag ,also das Feuer ausbrach, rannte Ciel durch das Anwesen und sah, wie seine Eltern und sein Hund starben. Jedoch wurde Ciel, als er versuchte zu fliehen, von hinten angegriffen und entführt. Danach wurde er zum Verkauf angeboten. Sein Entführer sagte, dass er „selten“ sei und mehr wert wäre als zwei Personen. Als er weinte, sagte er, dass er verletzt und schmutzig sei und dass er nach Hause gehen möchte. Jedoch wurden er angekettet mit seinem Bruder einen Käfig gesperrt. Maskierte erwachsene Menschen schauten sie an und verkündeten, was für einen „herrlichen Abend“ sie haben werden. Ciel fragte sich, warum niemand da sei, um ihnen zu helfen. Einer der maskierten Erwachsenen legte daraufhin den echten Ciel Phantomhive auf einen Tisch für sein Opfer und stach auf ihn ein.

Ciel war früher ein sehr glückliches Kind und hatte viel gelacht, was sich nach der Tragödie natürlich änderte. Gewisse klar Kindliche züge blieben ihm erhalten, doch wurde er mit der Zeit immer kälter, ein verbitterter Taktiker der jedes lächeln unterdrückt und sich an dem Hass klammert welcher sich in ihm verbirgt. Dennoch zeigt er sich Stolz und betrachtet die Menschen um sich herum wie Schachfiguren. Diese „Schachfiguren“ haben für Ciel nur einen Gewissen Wert, solange sie das von ihm verlangte erfüllen.

Der Königin gegenüber ist Ciel stets sehr Loyal und will jeden Mord der in England passiert, Rächen. Außerdem nimmt er es sehr ernst, wenn jemand schlecht über sie spricht oder die Gesetze nicht befolgt.

Schauen kann man „Black Butler“ auf Anime on Demand. Staffel 2 und 3 zum Kauf oder Leihgabe, genauso wie den Film. Die erste Staffel ist allerdings derzeit leider nicht zu finden, außer in Englischer Sprache bei Youtube. Eine weitere Charakteranalyse gibt es nächste Woche hier bei ScreenFlash.

Weitere News

Kommentare

Noch keine Kommentare hinterlassen. Lade dir die App runter und teile deine eigene Meinung.