Veröffentlicht am 2 Kommentare

„WandaVision“ Review S01E05: In dieser ganz besonderen Folge…

© Disney

Marvel’s Phase 4 startet nach einem Jahr Pause mit der ersten von Marvel Studios produzierten Serie. Ich präsentiere euch wöchentlich meine Meinung und Theorien zu den aktuellen Episoden von „WandaVision“. Heute mit Episode 5: In dieser ganz besonderen Folge…. Achtung: Spoiler!

Handlung
Wandas Neugeborene wollen nicht schlafen und sind nur am schreien. Die Eltern sind davon alles andere als begeistert und Wanda versucht, ihre Kinder durch Magie zum schlafen zu bringen, was ihr jedoch nicht gelingt. Als Wanda zu Vision meint, sie bräuchten etwas Hilfe mit den Kindern taucht Agnes auf. Sie bietet an, sich um die Kinder zu kümmern und zum einschlafen zu bringen. Vision ist aber nicht besonders begeistert von der Idee. Daraufhin wirkt Agnes verwirrt und fragt Wanda, ob sie nochmal von vorne beginnen sollen. Wanda löst die seltsame Situation auf, indem sie Agnes Kommentar als Witz sieht und lacht. Agnes sammelt sich daraufhin wieder und widmet sich den Kindern. Vision stellt seine Frau zur rede und will wissen, was das für eine seltsame Situation war. Wanda weicht ihm jedoch aus und Vision wird immer wieder von Agnes unterbrochen, die im Hintergrund Lavendel über den Kindern versprüht und Schnaps sucht. Plötzlich fällt Vision auf, dass die Babys nicht mehr schreien. Wanda und Vision schauen in die Betten, aber die Kinder fehlen. Sie sitzen hinter ihnen auf der Treppe, mittlerweile ungefähr fünf Jahre alt. Nach dem Sitcom Intro geht es im S.W.O.R.D. Lager weiter. Monica wird untersucht und von Jimmy Woo und Darcy Lewis begrüßt. Sie gehen zu einer Besprechung, bei der kurz Wandas Leben geschildert wird. Danach zeigt Tyler Hayward streng geheime Aufnahmen aus einem S.W.O.R.D. Gebäude, in dem Visions Leiche gelagert wurde. Auf den Aufnahmen ist jedoch zu sehen, wie Visions toter Körper auseinandergebaut auf einem Tisch liegt, umgeben von Wissenschaftlern. Außerdem kann man Wanda beobachten, wie sie in das Gebäude einbricht und die Leiche stielt.

© Disney

Nach der Besprechung kehren wir wieder in die Sitcom zurück. Tommy und Billy stehen in der Küche am Spülbecken und verstecken etwas vor ihrer Mutter. Als sie die beiden zur Seite nimmt, sieht sie den Hund im Spülbecken, den die Kinder gefunden haben und behalten wollen. Vision kommt in die Küche, in seiner menschlichen Form, und ist verwundert woher der Hund kommt. Plötzlich kommt Agnes durch die Hintertür und bringt eine kleine Hundehütte vorbei. Zusammen geben sie dem Hund den Namen „Sparky“ und Wanda zaubert ihm ein Halsband, direkt vor Agnes. Vision ist nicht begeistert davon, aber Wanda meint, Agnes hätte es ja nicht bemerkt. Die Eltern kommen danach zu dem Ergebnis, dass Billy und Tommy erst einen Hund haben dürfen, wenn sie zehn sind. Kurzerhand machen sich die Zwillinge älter. Währenddessen besprechen Jimmy, Darcy und Monica, wie sie wieder in das Hex kommen könnten. Zudem stellen sie fest, dass Wanda in der Lage ist die Realität zu ändern. Alles was die Barriere durchbricht, passt sich an das Szenenbild an. Monica besorgt eine Drohne aus den 80er Jahren, da diese sich nicht dem Szenenbild anpassen müsste.

Vision schließt auf der Arbeit die neuen Computer an. Sein Kollege Norm ist begeistert, was die Technik mittlerweile alles kann. Vision schlägt vor, etwas im Internet zu surfen. Dabei entdeckt er eine E-Mail von S.W.O.R.D. die versehentlich auf dem Computer seines Kollegen gelandet ist. Daraufhin weckt Vision mit seinen Kräften Norm auf, der wieder er selbst wird und panisch reagiert. Er hat Angst und leidet unter der Gedankenkontrolle. Auffallend ist, dass Norm keinen Namen erwähnt und eventuell gar nicht Wanda meint, auch wenn der Zuschauer davon ausgeht. Was Norm erzählt hat, lässt Vision nachdenklich zurück. Zeitgleich zeigen die Kinder Wanda Tricks, die sie ihrem Hund beigebracht haben. Als sie ihrem Vater diese Tricks zeigen wollen, meint Wanda, dass er arbeiten ist. Die Zwillinge sind verwundert, da es Samstag ist. Wanda behauptet aber, es sei Montag. Nach einer kurzen Rede von Wanda über Familie, wird die ruhige Situation von der Drohne unterbrochen, die Monica nach Westview geschickt hat. Nachdem Wanda nicht wie erhofft reagiert, lässt Hayward eine Rakete auf Wanda schießen. Die Drohne wird zerstört und Monica ist wütend auf ihren Vorgesetzten, da sie nichts von der Rakete wusste. Der Alarm geht los, da jemand den Schild von Wandas Welt zu durchbrechen scheint. Schnell eilen alle hinaus. Wanda durchbricht ihre Barriere und es kommt zu einer Konfrontation mit Hayward und Monica. Nach einem kurzen Gespräch, in dem Wanda sichtlich wütend ist, verschwindet sie wieder in ihrer Realität, färbt jedoch die Barriere zuvor rot und verstärkt sie damit. Nach einer kurzen Werbeunterbrechung für Lagos Küchentücher sehen wir Wanda und ihre Kinder den Hund Sparky suchen. Sie finden den Hund bei Agnes, jedoch verstorben. Wanda hält ihre Söhne davon ab, sich einfach wieder älter zu machen, woraufhin die Kinder von ihr verlangen, den Hund wieder zum Leben zu erwecken. Wanda hält eine kurze Ansprache, dass der Tod zum Leben gehört, als ihr eigentlich toter Ehemann eintrifft. Er tröstet die Kinder.

Abends, daheim, räumt Wanda die Spielsachen der Kinder zur Seite. Vision betritt die Küche und konfrontiert Wanda mit dem, was er von Norm erfahren hat. Wanda versucht ihm auszuweichen, Vision sagt, dass sie ihn nicht kontrollieren kann und Wanda lässt den Abspann laufen. Aber Vision durchbricht den Abspann und verlangt von Wanda die Wahrheit. Beide schweben in die Luft und es scheint sich ein Kampf anzubahnen. Wanda beruhigt die Situation wieder, aber Vision verlangt dennoch die Wahrheit. Das Paar wird durch das Klingeln an der Tür unterbrochen. Wanda geht an die Tür und öffnet sie. Vor ihr steht ihr Bruder Pietro Maximoff. Aber nicht gespielt von Aaron Taylor-Johnson sondern von Evan Peters.

Diese ganz besondere Folge….verändert alles
Wow….einfach nur wow. Was für eine Episode. In dieser Folge passiert so viel, dass man einfach nicht weiß, wo man anfangen soll. Das Sitcom Szenario funktioniert noch perfekt, obwohl nebenher die Außenwelt zu sehen ist. Das Mysteriöse ist augenscheinlich verschwunden, da wir nun vermutlich wissen, wer dahintersteckt. Jedoch sehen wir nun alles seltsame aus der Sicht von Vision, wodurch es weiterhin mysteriös bleibt. In dieser Episode, wie bereits in den vorherigen passt einfach wieder alles. Das Schauspiel, die Story, das Setting. Nichts erscheint einfach dahin geschrieben, alles wirkt bis ins kleinste Detail geplant und durchdacht. Aber nun kommen wir zum Elefanten im Raum: Evan Peters. Das Ende von Episode 5 wird das Internet bis nächste Woche vermutlich dominieren. Und das auch nicht gerade ohne Grund, schließlich sehen wir hier Pietro Maximoff aus dem X-Men Universum. Das bedeutet, dass die X-Men endlich ihren Weg in das MCU finden, oder? Ich wäre da eher etwas vorsichtiger. Es ist nicht unwahrscheinlich die X-Men hiermit tatsächlich einzuführen. Immerhin bieten WandaVision und der kommende zweite Teil von Doctor Strange die Gelegenheit, die X-Men durch eine Multiversum Geschichte auf die MCU Erde zu holen. Allerdings kann man davon ausgehen, dass WandaVision lange vor dem Kauf von 20th Century Fox entwickelt wurde, da Kevin Feige immer weit in die Zukunft plant. Dann jedoch einen Schauspieler wie Evan Peters als neuen Pietro zu casten wäre ziemlich unklug. Dennoch bleibt abzuwarten, was aus Evan Peters Quicksilver gemacht wird und ob er überhaupt Quicksilver ist. Alles in allem war diese Episode aber einfach nur perfekt und macht gerade aufgrund des Cliffhangers Lust auf mehr. WandaVision wird mit jeder Episode besser und hoffentlich bleibt das auch so.

© Disney

Diese ganz besondere Folge…wirft neue Fragen auf
Nächste Woche steht das 90er Jahre Szenario an, und damit auch Visions Flucht aus Westview, wie wir im Midseason-Trailer sehen konnten. Und darauf freue ich mich besonders. Bereits in dieser Episode haben wir gesehen, dass Vision immer mehr an seinem Leben zweifelt und an dem, was um ihn herum passiert. Als er am Ende der Episode Wanda damit Konfrontiert, ist es ein Gänsehautmoment durch und durch. Aber was passiert, wenn Vision Westview verlässt. Könnt das seinen erneuten Tod bedeuten? Und wer ist Monicas Kontakt, der ihr einen Truck bauen soll um in das Hex zu gelangen? Am interessantesten wird es aber, wenn Pietro wieder auftaucht. Vision sah am Ende der Folge alles andere als begeistert aus, von Wandas Bruder zu erfahren. Er wird ihr immer mehr Misstrauen, sich vielleicht sogar gegen seine Geliebte stellen. Es ist gut möglich, sollte Vision das Hex verlassen und überleben, dass er sich S.W.O.R.D. anschließt. Das ist zumindest meine Theorie. Auch bleibt es spannend, wer nun eigentlich für die veränderte Realität verantwortlich ist. Laut Wanda ist sie es nicht, auch wenn sie gegenüber Hayward etwas anderes behauptet. Vielleicht hat aber auch jemand Wanda das perfekte Leben angeboten. Eventuell ist sie einen Deal mit Mephisto eingegangen, um das Leben zu leben, welches sie sich wünscht.

Und das bringt mich zu Tyler Hayward. Eigentlich sollte er auf der Seite von Monica, Jimmy und Darcy stehen. In Folge 5 wird er aber eher als Schurke dargestellt. Er greift Wanda an, stellt sie als Terroristin dar und scheint zufrieden zu sein, dass Wandas Geschichte mit Hydra nicht weiter thematisiert wird. Auch Monicas Blicke verraten, dass sie ihm nicht zu 100% vertraut. Auch die Aufnahmen aus dem S.W.O.R.D. Quartier wo Visions Leiche gelagert wurden, erscheinen mir eigenartig. Zum einen kann Wanda Problemlos einbrechen. Niemand versucht, sie aufzuhalten. Und Visions Leiche liegt auseinandergebaut auf einem Tisch. Menschen in Schutzanzügen stehen um ihn herum und haben scheinbar an ihm herumgebastelt. Wie wir von Jimmy Woo erfahren, war Visions letzter Wunsch nicht zur Waffe gemacht zu werden. Vielleicht hat Wanda den Körper ihres Geliebten nicht gestohlen, sondern gerettet. Ihn wieder zum Leben zu erwecken könnte auch ein reiner Schutzmechanismus gewesen sein. Und ganz zufällig hat Tyler Hayward genau die richtigen Aufnahmen, um Wanda als die Böse dastehen zu lassen. Meiner Meinung nach hat Hayward etwas mit Wandas Realität zu tun. Vielleicht hat er Vision auseinander bauen lassen um Wanda zu provozieren, oder er hatte nicht damit gerechnet, dass Wanda Visions Leiche suchen würde.

Interessant ist auch, dass Wanda keine Kontrolle über ihre Kinder zu haben scheint. Das könnte einfach daran liegen, dass ihre Kinder ebenfalls Kräfte haben, oder aber es ist eine dritte Partei, die im Hintergrund die Fäden zieht. Es bleibt weiterhin spannend und ich freue mich euch nächste Woche die nächste Episode vorstellen zu dürfen.

Aber was meint ihr? Ist Evan Peters wirklich der Quicksilver aus den X-Men Filmen? Und was ist mit Tyler Hayward? Schreibt mir gerne eure Theorien und Vermutungen in die Kommentare.

Weitere News

Kommentare

Lukas
@Offenbarung23

Mach weiter so

Elias
@Elias

Diese Folge hat mich wieder umgehauen und sorgt wirklich für Kopfzerbrechen wenn man länger darüber nachdenkt. Wow – so kann es weitergehen. Übrigens freue ich mich sehr auf die Halloween Folge.

Lade dir unsere App runter und kommentiere deine eigene Meinung.