Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Stefan’s Favoriten: „The Day After Tomorrow“ mit Dennis Quaid

© 20th Century Studios

In „Stefan´s Favoriten“ zeige ich meine Lieblingsstücke der Filmgeschichte. Diese Woche präsentiere ich Euch „The Day After Tomorrow“ mit Dennis Quaid.

Fakten zu „The Day After Tomorrow“
Der Katastrophenfilm The Day After Tomorrow mit Dennis Quaid kam am 21. Mai 2004 in die deutschen Kinos. Die amerikanische Produktion spielte bei einem Budget von $125 Millionen weltweit über $552 Millionen ein, davon $31,4 Millionen in Deutschland. Regie führte Roland Emmerich, das Drehbuch stammt ebenfalls von Roland Emmerich. Neben Dennis Quaid spielen noch Jake Gyllenhaal und Emmy Rossum mit.

© 20th Century Studios

Inhalt
Lange prognostiziert, setzen sie plötzlich innerhalb kürzester Zeit weltweit ein, gewaltige Naturereignisse, die eine neue Eiszeit einläuten: Hagelstürme in Tokio, Schneefälle in Indien, Tornados über Los Angeles. Endlich reagiert auch die Regierung und evakuiert alle US-Bürger der südlichen Staaten nach Mexiko, während man mangels Zeit alle anderen dem sicheren Kältetod überlässt. Einzig Klimaforscher Jack Hall kämpft sich durch Blitzeis und Schnee nach Norden, denn sein Sohn sitzt in der New Yorker Bibliothek fest.

Auf der ScreenFlash Filmseite haben wir Euch verlinkt, wo Ihr den Film zurzeit schauen könnt!

© 20th Century Studios

Loblied
Der Film ist für mich einer der Klassiker unter den Katastrophenfilmen des deutschen Regisseurs Roland Emmerich. Beeindruckende Bilder und eine gute Leistung der Schauspieler reichen dem Film, um den Zuschauer zu fesseln. Die Effekte sind überzeugend und wirken nicht billig, die Story ist in weiten Teilen stimmig und nachvollziehbar. Wer „The Day After Tomorrow“ noch nicht gesehen hat, sollte es unbedingt nachholen.

Die Musik aus dem Film hört Ihr bei Amazon Music Unlimited. Jetzt hier kostenlos testen!

Trailer zum Film

Weitere News

Kommentare

Noch keine Kommentare hinterlassen. Lade dir die App runter und teile deine eigene Meinung.