Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Charakteranalyse: Rebecca Pearson aus „This Is Us“

© 20th Century Fox Home Entertainment

Vielschichtige Charaktere sind wichtig, aber leider nicht immer vorhanden. Wir analysieren für Euch jede Woche die bekanntesten und beliebtesten Figuren aus Filmen und Serien, wobei wir nur auf die Handlung eingehen, wenn sie zur Erklärung unserer Eindrücke dienen. Achtung, Spoiler!

Davon handelt die Serie
Die US-amerikanische Serie This Is Us – Das ist Leben, die in verschiedenen Zeitebenen spielt, folgt dem Leben und den Herausforderungen von Rebecca und Jack Pearson, sowie ihren Kindern Kevin, Kate und Randall. Während Kate und Kevin als Teil einer Drillingsschwangerschaft 1980 auf die Welt kommen, wird ihr Bruder tot geboren. Im Glauben daran, dass sie für drei Kinder bestimmt sind, adoptieren die Eltern Rebecca und Jack ihr drittes Kind Randall, der auch am gleichen Tag wie die Zwillinge geboren ist. Randall ist ein afroamerikanisches Kind, das von seinem biologischen Vater auf einer Feuerwache ausgesetzt wurde.

Wer ist Rebecca Pearson
Rebecca Pearson ist die verwitwete Ehefrau von Jack Pearson und Mutter von Kate, Kevin und Randall. Nach dem Tod ihres Mannes, heiratet sie Miguel Rivas.

Rebeccas Entwicklung
Rebecca träumt schon früh davon, Sängerin zu werden und strebt diesem Ziel nach. Im Vergleich zu ihren Freundinnen war sie nie diejenige, die schnell sesshaft werden wollte und früh Kinder bekommen wollte. Das ändert sich allerdings als sie Jack trifft. Die beiden verlieben sich schnell ineinander und heiraten bald darauf. Rebeccas Wunsch nach Freiheit bleibt aber weiterhin ein Thema in ihrer Beziehung. So möchte sie noch mit der Kinderplanung warten, während Jack schon gerne Vater werden möchte. Als sie einige Zeit später schwanger wird und die beiden erfahren, dass es Drillinge werden, macht sich Rebecca viele Sorgen darüber, wie sie das, vor allem finanziell, schaffen sollen.

Als die Kinder geboren sind, sie aber das dritte leibliche Baby verlieren und nun Randall aufnehmen, fällt es ihr sehr schwer, den Verlust zu verarbeiten. Sie hat auch Schwierigkeiten eine tiefe Beziehung zu Randall aufzubauen. Sie stößt auf Randalls drogenabhängigen, leiblichen Vater und sie haben ein Gespräch, von dem sie weder Jack noch später Randall erzählt. Das Gespräch mit Randalls leiblichen Vater William hilft ihr aber eine stärkere Beziehung zu Randall aufzubauen.

Immer wieder bekommt Jack ein Alkoholproblem, was die Ehe stark belastet. Rebecca versucht alles, um ihre Familie zusammenzuhalten, ist aber oft überfordert mit allen Aufgaben.

Sie kümmert sich sehr darum, dass Randall nicht benachteiligt wird und ist beispielsweise verunsichert, als er Kontakt zu anderen schwarzen Kindern sucht. Sie hat teilweise das Gefühl, ihm nicht gerecht zu werden und ihm nicht die nötige Unterstützung bieten zu können. So fühlt sie sich beispielsweise angegriffen, als eine schwarze Mutter ihr einen Ratschlag geben möchte. Rebeccas Verhältnis zu Kate ist schon von Kindheit an recht schwierig. Kate empfindet ihre Mutter oft als überkritisch und hat häufig das Gefühl ihr nicht zu genügen. Rebecca fehlt im Umgang ihr gegenüber oft das Feingefühl und so ist sie bezüglich Kates Übergewicht sehr hart. Obwohl Kate ebenso wie ihre Mutter gerne singt, bewegt Rebeccas Kritik sie dazu, im Teenageralter damit aufzuhören. Mit den ganzen Herausforderungen hat Rebecca manchmal Probleme Kevin nicht aus dem Blick zu verlieren, der sich häufig unsichtbar fühlt.

Als Rebecca Randalls Vater nach einigen Jahren erneut besucht, stellt sie fest, dass er mittlerweile clean ist und gerne seinen Sohn kennenlernen möchte. Diese Tatsache sorgt dafür, dass Rebecca panisch aus der Wohnung geht, da sie befürchtet, dass William seinen Sohn zurückhaben möchte. In dieser Tat spiegelt sich ihre Unsicherheit wider. Da sie diese Begegnung weiterhin verschweigt, setzt sie sich über die Freiheit Randalls hinweg, selbst zu entscheiden, ob er seinen biologischen Vater kennenlernen möchte.

Als die Kinder bereits Teenager sind, beginnt Rebecca wieder professionell zu singen. Doch als sie die Möglichkeit hat auf Tour zu gehen, äußert Jack Bedenken und möchte, dass sie die Tour absagt. Außerdem denkt er, dass ein Bandkollege Interesse an ihr hat. Das führt zu einen großen Streit der beiden, woraufhin sie trotzdem auf Tour geht und er wieder zu trinken beginnt. Als sie aber einsieht, dass ihr Bandkollege wirklich Interesse hat und Jack Recht hatte, kehrt sie zu ihm zurück.

Jacks plötzlicher Tod ist sehr schwer für Rebecca zu verarbeiten, vor allem, weil die Kinder sie in dieser Zeit sehr brauchen. Es dauert Jahre, bis sie sich auf eine Beziehung mit Miguel einlässt. Dieser wird von den Kindern auch nicht so richtig akzeptiert. So kommt es, dass Rebeccas Verhältnis zu ihren bereits erwachsenen Kindern recht kompliziert ist. Diese Situation belastet sie sehr. Sie versucht weiterhin ihr Bestes, stört aber auch manchmal auf Ablehnung.

Rebeccas Persönlichkeit
Rebecca ist zum einen sehr warmherzig, liebevoll und verspielt, zum anderen aber auch ängstlich und beschützend. Diese Angst treibt sie manchmal zu unüberlegten, unklugen Taten. In ihrer Jugend war sie eher ein Freigeist, musste aber mit der Herausforderung der drei Kinder schnell erwachsen werden. Sie verbringt viel Zeit damit, sich um die Kinder zu sorgen und schwierige Entscheidungen für sie zu treffen. Der Tod von Jack, der die Liebe ihres Lebens war, hat sie sehr schwer getroffen und dadurch hat sich die Angst, ihre Familie zu verlieren noch gesteigert. Sie tut ihr Bestes, das zu verhindern.

Fazit
Ich glaube, dass Rebecca, gespielt von Mandy Moore, ein großes Herz hat und alles für ihre Familie tun würde. Manchmal ist sie aber so besorgt, dass sie falsche Entscheidungen trifft und viele Sachen verkompliziert.  Sie hat meiner Meinung nach ihr bestmögliches gegeben und trotz einiger Fehler, die Herausforderungen sehr gut gemeistert hat. Dafür bewundere ich sie sehr. Ich bin sehr gespannt, wie Rebecca sich weiterhin entwickelt und welche Sachen wir aus ihrer Vergangenheit noch erfahren.

Weitere News

Kommentare

Noch keine Kommentare hinterlassen. Lade dir die App runter und teile deine eigene Meinung.