Veröffentlicht am 1 Kommentar

Top 5 Tuesday – die besten Liebesfilme

© RADiUS-TWC

Diese Woche ist beim Top 5 Tuesday anlässlich des morgigen Tag der Singles alles auf Liebe eingestellt. Ich stelle Euch unsere Top 5 Liebesfilme vor.

Pretty Woman

© Touchstone Pictures

Pretty Woman kam am 05.07.1990 in die deutschen Kinos.

Der Spekulant Edward Lewis stolpert bei einer Geschäftsreise in Los Angeles über die naive Prostituierte Vivian. Vivian scheint ihm sympathisch, und so heuert der smarte Millionär das Mädchen für eine Woche als Begleitung an. In dieser Zeit entwickelt sich aus dem Gossengirl eine junge Frau, die nach anfänglichen Schwierigkeiten in der High Society anerkannt wird. Doch auch Edward wandelt sich in Gegenwart der Traumfrau vom Finanzhai zum Finanzier mit sozialem Bewusstsein.

 

Ein unmoralisches Angebot

© Paramount

Ein unmoralisches Angebot kam am 20.05.1993 in die deutschen Kinos.

Beim Bau ihres Traumhauses gerät das frisch verheiratete Paar David und Diana immer mehr in finanzielle Nöte. Um die Kasse etwas aufzubessern, beschliessen die Beiden einen Kurztrip nach Las Vegas. Doch das Geld ist im Handumdrehen verspielt. Da macht der Milliardär John Gage den Beiden ein ungewöhnliches Angebot. Er bietet eine Million Dollar für eine Nacht mit Diana. Natürlich wird dieses Angebot zuerst abgelehnt, aber nach anfänglichen Zweifeln geht Diana auf das Angebot ein und verbringt die Nacht mit Gage. Wieder Zuhause angekommen beginnt die Ehe zwischen beiden langsam zu zerbrechen und Diana beschliesst zu Gage zu ziehen. Doch David lässt sich aus Liebe zu Diana nicht abschütteln und versucht alles, sie zurück zu bekommen…

 

Liebe braucht keine Ferien

© Universal / Columbia

Liebe braucht keine Ferien kam am 25.12.2006 in die deutschen Kinos.

Sitzengelassen, Enttäuscht, Hintergangen. Das dürfte auf den ersten Blick wohl alles sein, was die urbane Medienfrau Amanda aus Los Angeles und die Londoner Journalistin Iris aus der englischen Provinz verbindet. Dennoch bringt sie die Suche nach absolut männerfreien Weihnachtsfeiertagen und zwei Wochen Erholung für den emotionalen Haushalt zusammen und auf die gleiche Lösung: ein Wohnungstausch auf Zeit. Sie tauschen die Seiten des Atlantiks, Häuser, Autos und irgendwie ihr Leben. Nur damit, dass der Tapetenwechsel auch für eine neue Liebe sorgt, hätten sie nie gerechnet. Neben der Begegnung mit regionalen Gepflogenheiten wartet so in England der unwiderstehliche Charme Grahams auf Amanda während Iris in Amerika von Miles‘ herzlichem Ungestüm verführt wird.

 

Tatsächlich…Liebe

© Universal

Tatsächlich…Liebe kam am 20.11.2003 in die deutschen Kinos.

In der Vorweihnachtszeit schlagen die Gefühlswellen hoch. So verspürt etwa Englands Premier eine unziemliche Zuneigung zu einer Mitarbeiterin, zwei Pornodarsteller müssen ihre Schüchternheit überwinden und ein verstörter Schriftsteller findet erst in der Ferne sein Glück. Eine junge Werberin trifft in Beziehungsdingen immer die falschen Entscheidungen, während eine frischgebackene Ehefrau die Liebe des besten Freundes ihres Mannes entfacht und ein trauriger Witwer die Liebe erst (wieder) lernen muss.

 

Before We Go

© RADiUS-TWC

Before We Go hatte am 12.09.2014 beim Toronto International Film Festival sein Premiere.

Zwei Fremde treffen sich zufällig an der Grand Central Station. Brooke hat ihren Nachtzug in New York City verpasst, der sie nach Hause nach Boston bringen sollte. Zu allem Übel wurde sie außerdem auch noch ausgeraubt. Dann stößt sie jedoch auf den Straßenmusiker Nick, der sie beobachtet hat und ihr nun ganz uneigennützig helfen will. Doch Brooke ist zunächst skeptisch und will Nick auf Abstand halten, schließlich ist sie verheiratet. Dann verbringen die beiden aber doch die Nacht gemeinsam und lernen sich gegenseitig – und auch sich selbst – um einiges besser kennen. Hatte ihr Zusammentreffen also vielleicht einen tieferen Sinn? War es Schicksal?

Welchen Liebesfilm findet Ihr am Besten? Schreibt es uns in die Kommentare!

Weitere News

Kommentare

Jonas
@JAK2501

Und alle 5 bei Prime dabei, ja ideal?

Lade dir unsere App runter und kommentiere deine eigene Meinung.