Veröffentlicht am 4 Kommentare

„No Time for Cinema“ – 007 goes Streaming?

© Universal Pictures

Hat James Bond „Keine Zeit fürs Kino“? Apple, Netflix, Amazon & Co. sollen die Möglichkeiten ausgelotet haben, den letzte 007 mit Daniel Craig zu kaufen.

Wie Variety berichtet, sollen die großen Streaming-Anbieter sich mit der Möglichkeit auseinandersetzen, den 25 Bond Film und letzten Auftritt von Daniel Craig zu kaufen. Würden wir damit den Film nicht mehr im Kino zu sehen bekommen?

Nachdem „Keine Zeit zu Sterben“ eigentlich bereits im vergangenen April ins Kino kommen sollte und als erster Blockbuster auf Grund von Corona verschoben wurde, haben Fans lange auf den November Release in diesem Jahr gewartet. Vor ein paar Wochen dann die erneute Verschiebung, wir berichteten, in den April 2021.

Warum ist ein Verkauf möglich?
Berichten zufolge hat MGM, das Bond Studio, bereits $30 Millionen bis $50 Millionen durch die Verschiebungen des Films verloren. MGM selbst kommentiert die Gerüchte bisher nicht, meinte aber auch, dass der Film nicht zum Verkauf stünde.

Das Preisschild
Insider berichten, dass MGM nach einem Käufer sucht, der bereit ist, $600 Millionen zu zahlen. Auf dem ersten Blick eine astronomische Summe, die man allerdings genauer betrachten muss. Die Produktion soll $250 Millionen gekostet haben, dazu kommen Promotions und natürlich die weltweiten Verleiher und Werbepartnerschaften, die mit einem Verkauf an einen Streaming-Anbieter nicht einverstanden sein könnten.

Bisher hat sich kein Anbieter gefunden, der diese Summe aufbringen wollte. Es bleibt die Hoffnung, dass sich daran nichts ändert und wir das letzte Bond-Abenteuer mit Daniel Craig nächstes Jahr endlich im Kino genießen dürfen. ScreenFlash hält Euch auf dem Laufenden!

Trailer zum Film

Weitere News

Kommentare

Ren
@ren

Es wäre eine Schande

Lade dir unsere App runter und kommentiere deine eigene Meinung.