Veröffentlicht am 3 Kommentare

Review „The Boys“ S2E8: Ich kann tun, was ich will!

© Amazon Prime

Lasst die Schnitzeljagd beginnen: Die Serie „The Boys“ wird mit der 2. Staffel fortgesetzt und heute präsentiere ich Euch meine persönliche Meinung zu den einzelnen Folgen nach der Ausstrahlung.  Heute mit der 8. Folge der 2. Staffel. Achtung: Spoiler!

Handlung
Der Anschlag im Gerichtssaal schlägt hohe Wellen. Victoria vermutet, dass Vought dahinter steckt. Der Ruf nach Compound V ist jetzt stärker denn je und der Staat ist bereit, die nötigen Mittel anzusetzen, um die Droge zu verteilen. Stormfront und Homelander schauen sich die Nachrichten an und sind stolz. Beide verneinen zwar den Anschlag, dennoch sind sie froh, dass sich Compound V verbreitet.

Die Boys wollen nach dem missglückten Prozess nun die Sache selbst in die Hand nehmen und einen Krieg anzetteln. Hughie und Annie halten das für eine schlechte Idee. Annie hat eine Idee und bittet die Clique um etwas Zeit. Sie und Hughie machen sich auf den Weg.

Becca ergreift die Flucht aus der isolierten Stadt und wendet sich an Butcher und seine Gruppe. Sie bittet ihm um Hilfe, damit sie Ihren Sohn Ryan wieder bekommt und die Gruppe stimmt zu. Butcher hat einen Plan und vereinbart ein Treffen mit Stan Edgar.

Hughie und Annie landen bei Maeve. Beide bitten darum, dass Maeve gegen Vought aussagt und sich zur Gegenseite wenden soll. Die inzwischen zerbrochene Maeve lehnt ab und gibt die Hoffnung auf, jemals Homelander zu entkommen. Annie und Hughie verlassen Maeve und sehen keine Hoffnung in Ihr.

Butcher trifft auf Edgar. Beide vereinbaren einen Deal. Butcher wird Homelander für ihn aufspüren und ihn ablenken im Gegenzug wird Edgar ein Kommando reinschicken, um Ryan in Gewahrsam zu nehmen. Er bittet Edgar, Ryan nicht Becca zu übergeben. So soll Ryan in einem anderen Ort aufwachsen, weit weg von Vought und Becca. Beide stimmen zu.

Hughie und Annie treffen auf A-Train. Er hat Dokumente dabei, die Stormfront belasten. Die Dokumente hat A-Train aus der Kirche des Kollektivs Archiv. Er will auch, dass Stormfront endlich aus den Seven entlassen wird, so kann er wieder zurück zu den Seven. Annie und Hughie nehmen die Dokumente und verschicken sie an die Presse.

Die Boys machen sich auf den Weg. Zuvor möchte Becca, dass Butcher Ryan zu Ihr wieder zurückbringt. Sie will, dass Butcher Ihr es verspricht. Er stimmt zu, dennoch weiß Butcher ganz genau, dass er einen Deal mit Edgar hat. Die Boys erfahren, dass Homelander sich in einer Hütte aufhält mit Ryan und machen sich auf den Weg. Inzwischen wurden die Dokumente von Stormfront veröffentlicht.

Frenchie und Kimiko legen eine Falle im Wald. Sie lösen die Falle und Homelander begibt sich zum Ort. Butcher und Becca gehen in die inzwischen verlassene Hütte und nehmen Ryan zu sich. Sie begeben sich zum Lager der Clique und Butcher will, dass Becca und Ryan verschwinden sollen. Becca ist ratlos und fragt ihn was los sei und er gibt zu, dass er einen Deal mit Edgar hat.

Becca ist dennoch nicht sauer auf ihn und will, dass er mitkommt. Butcher verneint und bitte sie und Ihren Sohn zu gehen. Plötzlich erscheint Stormfront. Annie und Kimiko greifen sie an, es folgt ein spektakulärer Kampf. Homelander ist inzwischen zurück bei der Hütte und bemerkt das Einsatzkommando. Gnadenlos, tötet er jeden in der Hütte. Maeve kommt dazu und hilft der Clique gegen Stormfront.

Butcher, Becca und Ryan fliehen in den Wald. Stormfront ergreift die Flucht und landet ebenfalls im Wald. Sie packt Becca und will sie töten. Ryan greift ein und setzt seine Kräfte ein. Es kommt zu einer kleinen Explosion, wobei sich Stormfront und Becca tödlich verletzen. Becca bittet Butcher in Ihren letzten Atemzügen, dass er sich um Ryan sorgen soll. Anschließend flieht die Clique.

Butcher übergibt Ryan Mallory. Mallory dankt Butcher und erzählt, dass jedes Mitglied der Clique nun frei ist. Sie erzählt außerdem über einen neuen Job, doch Butcher geht sprachlos weiter. MM landet wieder bei seiner Familie und Hughie möchte einen Job bei Victoria Neumann bekommen.

Was Hughie nicht weiß: Victoria ist ebenfalls einen Sup und sie lässt die Köpfe platzen. Zuvor tötete sie sogar Adana, den Vorstand der Kirche des Kollektives.

Fazit zu Staffel
Wo soll ich nur anfangen? Ein unglaublich starkes Finale von The Boys. Von Spannung bis zu Emotionen war alles dabei.

An dieser Stelle möchte ich ein ganz großes Lob an Antony Starr (Homelander) richten. Bereits in der ersten Staffel hat er seinen Job hervorragend gemacht und in der 2. Staffel hat er seine Leistung bestätigt. Schauspielerisch einfach eine Glanzleistung!

Eric Kripke, Showrunner der Serie, hat wieder eine gute Staffel hervorgebracht. Seine Idee die Folgen wöchentlich auszustrahlen unterstütze ich, denn die Vorfreude ist von Woche zur Woche sehr hoch. Gerne weiter so! Emotionale Szenen hat Kripke sehr gut eingeführt, denn die Serie ist für Ihre Brutalität bekannt.

Die erste Phase der Staffel war solide, mehr aber auch nicht. Die 2. Hälfte hat mir aber extrem Spaß gemacht! Neue Dingen wurden gut eingeführt wie z.B. neue Charaktere. Für mich wirkte das Ende der 2. Staffel wie eine „abgeschlossene Handlung“. Da die 3. Staffel bereits bestätigt wurde, hoffe ich, dass die Handlung gut weitergeführt wird.

Alles in allem: Gute Staffel! Staffel 3 erwartet uns erst Ende 2021 und deshalb heißt es jetzt warten. Bis dahin macht es wie Homelander: Macht das, was Ihr wollt!

Was haltet Ihr von der Serie? Schreibt es mir in die Kommentare!

Weitere News

Kommentare

Stefan
@Wurchi

Sehr gutes Ende. Schade das es immer so lange dauert bis es weiter geht.

Bdline
@Bdline

Freue mich auf staffel 3

El
@elProfessor

Unglaublich starkes Finale

Lade dir unsere App runter und kommentiere deine eigene Meinung.