Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

[Spoiler] Review „The Boys“ S2E3: Aufstand

© Amazon Prime

Lasst die Schnitzeljagd beginnen: Die Serie „The Boys“ wird mit der 2. Staffel fortgesetzt und heute präsentiere ich Euch meine persönliche Meinung zu den einzelnen Folgen nach der Ausstrahlung. Achtung: Spoiler!

Handlung
Die Boys haben nun einen Auftrag: Mithilfe einer Yacht soll Kenji ausgeliefert werden an die ehemalige Agentin Mallory. Im Gegenzug erhält Butcher den Aufenthaltsort seiner Frau.

Homelander befindet sich derzeit bei Becca und seinem Sohn und will die beiden nicht verlassen. Mit seinem Sohn begibt er sich aus das Dach des Hauses und fordert ihn zu springen, da er ja auch Superkräfte hätte. Der ängstliche Ryan will nicht springen, doch Homelander schubst ihn und Ryan wird bewusstlos. Nachdem Ryan wieder zu sich kommt, lässt er seine Wut raus und seine Augen fangen an Rot zu leuchten.

Die Seven geraten in Schwierigkeiten als plötzlich die Öffentlichkeit mitbekommt, dass die Superhelden mit der Droge Compound V versetzt sind und Ihre Superkräfte nicht aus Zufall gekommen sind. Der mediale Druck auf der Firma ist riesig und Nachrichten weltweit berichten. Hinter diesen Plan stecken Hughie und Starlight.

Die Auslieferung von Kenji wird kompliziert, denn dieser hat sich befreit und sorgt für Ärger auf der Yacht. Die Polizei erfährt von der Yacht und auch die Seven erfahren davon. Es kommt zu einer spektakulären Verfolgungsjagd, die in einem Tunnelsystem endet.  Auch The Deep und Homelander kehren zurück und schließen sich an.

Im Tunnelsystem ist die Anspannung groß, Butcher und Hughie haben seit den letzten Ereignissen Schwierigkeiten miteinander. Im Tunnel wird Hughie von Starlight gefunden und Homelander fordert sie auf, ihn zu töten. Butcher mischt sich ein und rettet Hughie’s Leben.

Die Verfolgungsjagd geht weiter, inzwischen sind die Boys verteilt und Kenji flieht weiterhin von den Seven. Mit seiner Schwester versucht er zu fliehen, doch plötzlich erscheint Stormfront und es kommt zu einem Kampf. Beide Geschwister versuchen sich durchzusetzen, doch Stormfront tötet Kenji und Kimiko muss den tragischen Tod Ihres Bruders mit ansehen.

Nach dem Ende des Kampfes stellt sich Stormfront der Öffentlichkeit und bekommt viel Ansehen von den Menschen. Dies passt Homelander überhaupt nicht, denn normalerweise genießt er den Ruhm und das Ansehen der Öffentlichkeit. Außerdem streiten die Seven die Gerüchte um das Compund V komplett ab und Vought überlegt eine Strategie, um die Öffentlichkeit vom Gegenteil zu überzeugen.

Fazit
Für mich persönlich eine sehr starke Folge! Die Verfolgungsjagd auf der Yacht war spektakulär und gut umgesetzt. Die Szene, wo die Boys in den Wal reinfahren fand ich einfach hervorragend. Mich freut es außerdem, dass Butcher und Hughie sich nun besser verstehen. Die Bekanntgabe von dem Compund V fand ich überraschend und ich bin gespannt wie es in dieser Richtung weitergeht.

Den Tod von Kenji war tragisch, denn ich habe gehofft das der Charakter weiterhin zu sehen sein wird. Seine Kräfte waren interessant und er hat die Boys auch geholfen, auch wenn es gezwungen war.

Außerdem finde ich die Anspannung zwischen Homelander und Stormfront interessant. Gerät das ganze außer Kontrolle? Oder erleben wir bald einen spektakulären Kampf? Ich hoffe auf letzteres! Außerdem hoffe ich, dass wir Kimiko bald wieder in Action wie in der 1. Staffel sehen werden. Das Ende sah vielversprechend aus!

Black Noir bekommt für einen Nebencharakter endlich mehr Screentime, als in der 1. Staffel. Ein interessanter Charakter mit gnadenlosen Fähigkeiten, der zur Serie einfach gut passt. Mit der aktuellen Story vom Charakter The Deep kann ich mich bis jetzt noch nicht anfreunden, dennoch wird es vielleicht auch noch interessant.

Was haltet Ihr von der Folge? Schreibt es gerne in die Kommentare!

Weitere News

Kommentare

Noch keine Kommentare hinterlassen. Lade dir die App runter und teile deine eigene Meinung.