Veröffentlicht am 1 Kommentar

WishWednesday: „Life is Strange“ Realserie

© Square Enix

ScreenFlash präsentiert Euch wöchentlich den „Wish Wednesday“. Jeden Mittwoch widmen wir uns Wunschprojekten aus der Kino- und Serienwelt. Diesmal wünsche ich mir eine Realserie zu dem Videospiel „Life is Strange“. Achtung, Spoiler!

Life is Strange ist ein 5-teiliges 3D Adventure Spiel des Entwicklers Dontnod Entertaiment. Im Januar 2015 erschien die erste Episode durch den japanischen Publisher Square Enix. Im Verlauf folgten 4 weitere Episoden, die das Spiel vervollständigten. Es verfügt über einen Einzelspielermodus mit englischem Audio und deutschen, französischen, italienischen oder spanischen Untertiteln. Mit einer Altersfreigabe ab 12 Jahren kann man das Spiel auf dem PC, Playstation 3, Playstation 4, Xbox 360 und Xbox One spielen. Man steuert die Charaktere in einer weitestgehend offenen Spielwelt in der Third-Person-Perspektive. Dabei kann man zahlreiche Objekte finden, mit anderen Personen interagieren und Fotos schießen. Dabei baut es auf dem Multiple-Choice-Verfahren auf, wodurch der Spielablauf vom Spieler steuerbar ist. Es dreht sich dabei um die Geschichte von Max und Cloe.

Am 31. August 2017 erschien von dem Entwickler Deck Nine Games das Spin-off „Life is Strange – Before the Storm“. Veröffentlicht vom selben Publisher wie das Originalspiel, ist es die Vorgeschichte und fokussiert die Geschichte von Cloe und Rachel. Das Spiel verfügt über drei Haupt- und einer Bonusepisode und baut auf dem gleichem Spielprinzip wie der Vorgänger auf. Das Spielerlebnis steht auf dem PC, Playstation 4 und Xbox One zur Verfügung und hat zusätzlich die Möglichkeit die Untertitel auf Brasilianisch, Portugiesisch und Chinesisch zu stellen.

Mein Wunsch
Ich bin ein großer Fan von Life is Strange, wie von dem Spin-off Life is Strange – Before the Storm. Sie haben eine graphisch sehr schöne Spielwelt entwickelt, die einem viele Möglichkeiten neben der fesselnden Hauptstory bietet. Durch das Multiple-Choice-Verfahren konnte man selbst entscheiden, welchen Verlauf die Geschichte nehmen wird. Dies regte mich zum wiederholten Spielen an, um alle möglichen Enden zu erleben. Durch die umfangreichen Optionen der Neben und Hauptstory hätte man genug Storystränge die eine Serie benötigt. Ich würde mir eine Realserie mit 2 Staffeln wünschen, wo zunächst das Spin-off und dann das Originalspiel abgehandelt wird. Im Gegensatz zum Spiel möchte ich kein Multiple-Choice-Verfahren, sondern eine festgelegte Story haben, um den Überraschungseffekt aufrecht zu erhalten. Dabei könnte in der ersten Staffel die Geschichte von Cloe und Rachel und in der zweiten Staffel von Max und Cloe als Neuinterpretation erzählt werden.

Mögliche Reihenfolge der 1. Staffel:

  • Life is Strange – Before the Storm Episode Lebewohl (Bonusepisode)
  • Life is Strange – Before the Storm Episode Erwacht
  • Life is Strange – Before the Storm Episode Schöne Neue Welt
  • Life is Strange – Before the Storm Episode Die Hölle ist leer

Worum geht es in Life is Strange – Before the Storm?
Das Prequel spielt in der fiktiven Kleinstadt Arcadia Bay im US-Bundesstaat Oregon im Mai 2010, drei Jahre vor den Ereignissen in Life Is Strange. Das Spiel beinhaltet hauptsächlich die Beziehung zwischen der Hauptprotagonistin des Spiels Chloe Price und Rachel Amber. Während die rebellische Chloe im Alter von sechzehn Jahren durch eine schwierige Phase ihres Lebens geht, trifft sie Rachel, die ihr Leben deutlich auf den Kopf stellt und beeinflusst.

Mögliche Reihenfolge der 2. Staffel:

  • Life is Strange Episode Chrysalis
  • Life is Strange Episode Out of Time
  • Life is Strange Episode Chaos Theors
  • Life is Strange Episode Dark Room
  • Life is Strange Episode Polarized

Worum geht es in Life is Strange?
Der Hauptinhalt des Spiels ist im Jahr 2013 festgelegt. Die 18-jährige Maxine Caulfield oder auch Max genannt, wuchs in Arcadia Bay auf, einer fiktiven Stadt in Oregon, USA. Vor fünf Jahren zogen ihre Eltern mit ihr nach Seattle, dabei verlor sie den Kontakt zu ihrer damals besten Freundin Chloe. Jetzt ist sie allein an das berühmte Blackwell College zurückgekehrt, um Fotografie zu studieren. Ein wichtiges Thema in der Schule war zu dieser Zeit das Verschwinden der Schülerin Rachel Amber.

Weitere News

Kommentare

Julilaeum
@Julilaeum

Das wäre wirklich der Wahnsinn. Am Ende der ersten Episode habe ich damal geheult, nicht irgendwie ein wenig, nein ich konnte die aufkommenden Gefühle komplett mit empfinden.

Lade dir unsere App runter und kommentiere deine eigene Meinung.