Veröffentlicht am 4 Kommentare

TENET: Spoilerfreie Filmkritik zum Blockbuster von Christopher Nolan!

© Warner Bros.

Ich gebe dir ein Wort: TENET! Der neue Film von Christopher Nolan und ich kann bereits sagen: Die Vorfreude ist gerechtfertigt. Bevor ich zu meiner spoilerfreien Kritik komme, sei gesagt, der Film sollte wirklich im Kino geschaut werden, denn TENET ist für die große Leinwand gemacht. Du merkst erst, was du vermisst hast, wenn du wieder im Kinosaal sitzt und ein Christopher Nolan Film aus den Boxen dröhnt.

3 Gründe für den neuen TENET
Es gibt genau 3 Hauptgründe für den neuen TENET: Thema, Musik sowie Look & Feel. Sprechen wir als erstes über das Thema. Zeit ist hier das Gerüst, was den Film umgibt. Allerdings meine ich damit nicht Zeitreisen. Christopher Nolan hat es mit TENET geschafft, das Thema Zeit ganz neu anzugehen und damit meine ich auch nicht, wie bei AVENGERS: ENDGAME.

Der Film wirft einen direkt in das Geschehen und erklärt immer nur ganz nebenbei, worum es überhaupt geht. TENET hält sich also eben nicht lange mit einer Einleitung auf, der eigene Verstand muss beim Zuschauen wirklich angestrengt werden. Einer der Gründe, warum TENET für die große Leinwand gemacht ist. Störende Nebenaktivitäten haben während des Films nichts zu suchen.

© Warner Bros.

Ludwig Göransson und die Musik
Ludwig Göransson ist der zweite Grund für TENET. Das ist kein Schauspieler, sondern der Komponist des Films. Richtig gehört, Christopher Nolan hat dieses Mal nicht mit Hans Zimmer zusammen gearbeitet und das sollte sein Schaden nicht sein. Die Musik erzeugt eine großartige Atmosphäre in TENET und ist immer genau richtig eingesetzt. Nolan erzeugt so einen exzellenten Actionthriller, der mit gekonnten Kamerafahrten den Zuschauer die kompletten 150 Minuten fesselt.

Beim Thema Look & Feel kann ich sagen, dass mich TENET sehr an INCEPTION erinnert hat, auch wenn die beiden Filme inhaltlich wenig bis keine Gemeinsamkeiten haben. Ich kann aber sagen, wer INCEPTION mochte, der wird TENET lieben!

Fazit
An dieser Stelle müsste noch einmal genauer auf das besondere Thema in TENET eingegangen werden, aber ich bin der Meinung, umso weniger man vor dem Film darüber weiß, umso beeindruckender ist es. Für diese spoilerfreie Kritik belassen wir es also dabei, dass TENET liefert, was versprochen wurde. Einen einzigartigen Film, der sich nicht vor Nolans anderen Filmen verstecken muss. Und es scheint so, als wenn seine Kreativität keine Grenzen kennt, denn auch bei TENET hat es Christopher Nolan wieder geschafft, einen ganz neuen Mindfuck zu generieren. Ich freue mich schon auf das nächste Meisterwerk.

Trailer zu Tenet

Weitere News

Kommentare

Michael
@Schrammi

Eine Kritik wie sie sein soll. Nichts sagen, nichts verraten. Top.

Felix
@felix

Wer an anderer Stelle negative Stimmen zu dem Film gelesen hat, kann hier gern auch noch mal unter meinem Profil eben genau ein paar Worte gegen diese Kritiken lesen. 🙂

Ren
@ren

Man darf also gespannt sein ?

Lade dir unsere App runter und kommentiere deine eigene Meinung.