Veröffentlicht am 2 Kommentare

Throwback Thursday: „Speed“ von 1994

© 20th Century Fox

Keanu Reeves hat scheinbar seine Paraderolle in John Wick gefunden. Doch bereits 1994 zeigte er in „Speed“ was er als Actiondarsteller drauf hat. Einen schönen Throwback Thursday allerseits.

Mit Speed lieferte Jan de Bont (Twister) sein Regiedebüt ab. Zuvor war er Kameramann in zahlreichen Filmen. Der Actionfilm startete in Deutschland am 20. Oktober 1994 und spielte weltweit rund 350 Millionen Dollar ein. Drei Jahre später kam die Fortsetzung Speed 2 – Cruise Control in die Kinos. Sandra Bullock (Blind Side – Die große Chance) übernahm auch im zweiten Teil eine Hauptrolle, jedoch wurde Keanu Reeves durch Jason Patric (Sleepers) ersetzt. Reeves lehnte die Rolle ab, da er zum Zeitpunkt der Dreharbeiten mit seiner Band auf Tour war.

Handlung
Ein Terrorist will drei Millionen Dollar erpressen oder die zufälligen Geiseln in einem Fahrstuhl fallen 35 Stockwerke in die Tiefe. Jack schafft das Unmögliche: Die Geiseln werden in letzter Sekunde gerettet und der Terrorist stirbt an seiner eigenen Bombe. – Scheinbar! Doch dieser überlebt und erklärt Jack zu seinem speziellen Feind, dies erfährt der Cop mittels einer grausigen Botschaft: Vor seinen Augen lässt Bombenexperte Payne einen Linienbus explodieren. Doch das war erst der Auftakt! Payne platziert eine weitere, komplizierte Bombe in einem öffentlichen Bus. Die Bombe aktiviert sich selbstständig, wenn das Fahrzeug schneller als 50 Meilen pro Stunde fährt und detoniert sofort, wenn diese Geschwindigkeit wieder unterschritten wird. Als der Busfahrer verletzt wird, übernimmt Fahrgast Annie das Steuer. Doch wohin mit einem Bus, der nicht bremsen darf, in der Stadt der Staus?! Findet Jack eine Lösung?

Review
Speed ist einfach ein Klassiker der alten Schule mit handgemachter Action und Stunts. Realistisch ist natürlich anders aber er steht anderen Actionklassikern wie Stirb Langsam oder The Rock in nichts nach. Wie von Sandra Bullock und Keanu Reeves gewohnt, macht es Spaß den Beiden bei ihrem Spiel zuzuschauen. 2006 standen die Beiden übrigens für Das Haus am See zusammen vor der Kamera.

Um die Wartezeit auf John Wick 4 zu verkürzen, lohn sich Speed alle mal.

Habt Ihr Speed damals geschaut? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen.

Hier noch der Trailer

Weitere News

Kommentare

rudi
@Boy

speed war ein schöner Film hat mir gefallen

Dennis
@ProMovieKino

Einer meiner absoluten Lieblings-Action-Filme und einer meiner Favoriten mit Keanu Reeves. Wenn mich einer fragt was ist Dein Lieblings-Action-Film? Dann sag ich immer als erstes SPEED.Im Kino konnte ich den Film leider nicht gucken. Als er dann auf VHS verfügbar war, hatten wir ihn direkt geliehen.

Lade dir unsere App runter und kommentiere deine eigene Meinung.