Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Foundation: Apple veröffentlich Trailer zur Serienadaption

© Apple TV+

Im Rahmen der WWDC (World Wide Developers Conference) 2020 hat Apple einen ersten Trailer zur kommenden Serienadaption von Isaac Asimovs Science-Fiction Reihe veröffentlicht. Diese wird jedoch erst 2021 erscheinen.

Bereits zum Launch von Apple TV+ hat man beim Apfelkonzern auf Sci-Fi und Fantasy Stoffe gesetzt. For All Mankind deckt als Alternative History Serie eher das Sci-Fi-Genre ab, in der die Russen das Wettrennen um den ersten Mann auf dem Mond gewinnen. Die Serie See hingegen ist ganz klar an Fantasy Fans gerichtet und war wohl Apples Versuch, den durch Serien wie Game of Thrones und Outlander immer noch ungebremsten Hunger der Fans nach Fantasy Stoffen zu stillen. In der Jason Mamoa Serie sind alle Menschen aufgrund eines Virus erblindet. Auch nachfolgende Generation wurden blind geboren … bis Baba Voss mitbekommt, dass seine Zwillinge anders sind.
Beide Serien können aber bisher nicht gerade als Hits für Apple TV+ bezeichnet werden. Zu wenig Beachtung konnten die beiden Serien im vorigen Herbst für sich gewinnen. Serien wie Watchmen (HBO) und The Mandalorian (Disney+), die zur gleichen Zeit liefen, waren vergleichsweise in aller Munde. Interessanterweise liefen all diese Serien im Wochentakt.

Wie Deadline berichtet, hat Apple für das kommende Jahr nun den Start einer Serie angekündigt, mit der man die Herzen der Sci-Fi Fans höher schlagen lassen will: Foundation. Mit der Adaption von Isaac Asimovs Romanreihe nimmt man sich einem der ganz großen Genrewerke an. Ursprünglich gab es nur eine Foundation Trilogie. Es folgen aber noch jeweils zwei Sequels und Prequels. Die insgesamt 7 Romane erschienen zwischen 1951 und 1993. Die erste Staffel soll 10 Episoden umfassen.

Inhalt
Die Serie handelt von einer Gruppe von Exilanten, der sogenannten Foundation, die entdecken, dass das Galaktische Imperium dem Untergang geweiht ist. Der einzige Weg dies zu verhindern, ist sich ihm zu widersetzen.
Hari Seldon ist ein Psychohistoriker, dem es gelingt die Zukunft der Menschheit für Jahrtausende vorauszuberechnen. Dabei entdeckt er, dass es um die Zukunft der Galaxis nicht gut steht. Das Bekanntwerden dieser Informationen ist natürlich nicht für alle hilfreich. Verbannt auf den Planeten Terminus, fernab der Zivilisation, errichtet Seldon eine Kolonie mit anderen Wissenschaftlern aus der Galaxis, der Foundation. Diese versucht das scheinbar unausweichliche abzuwenden und das Schicksal der Galaxis zum Guten zu ändern.

Besetzung
Mit Jared Harris (Chernobyl, Fringe) als Hari Seldon und Lee Pace (Halt and Catch Fire) als Brother Day wurden schon recht früh zwei bekannte Gesichter gecastet. Es folgten eine Reihe von weniger bekannten Darstellern wie Newcomerin Lou Llobell, Leah Harvey (Fighting with My Family), Laura Birn (The Innocents), Newcomer Cassian Bilton und Terrence Man (Sense8). Im Trailer ist auch noch Alfred Enoch (Harry Potter Franchise, How to Get Away with Murder) zu sehen.
Die Regie für die erste Folge übernimmt Rupert Sanders (Snow White and the Huntsman, Ghost in the Shell). Josh Friedman (Terminator: The Sarah Connor Chronicles, TV’s Snowpiercer) und David S. Goyer (DaVinci’s Demons) haben zusammen das Drehbuch verfasst. Die beiden haben davor auch schon zusammen an Terminator: Dark Fate gearbeitet. Goyer ist darüber hinaus auch noch als Showrunner tätig. Friedman hatte seinen Showrunner Credit bereits im letzten Jahr abgegeben, um sich mehr auf seine Filmprojekte konzentrieren zu können.

Trailer zur Serie

Weitere News

Kommentare

Noch keine Kommentare hinterlassen. Lade dir die App runter und teile deine eigene Meinung.