Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Vor 20 Jahren kam „Schule“ ins Kino. Eine kleine Zeitreise!

© Bavaria Media

Vor 20 Jahren machte „Schubbi“ sein Abitur. Mit „Schule“ feiert eine der deutschen Teenie-Komödie sein zwanzigstes Kinojubiläum. Habt ihr Lust auf eine kleine Zeitreise?

Teenie-Komödien gibt es wie Sand am Meer. Um die Jahrtausendwende schwappte eine regelrechte High-School/Teenie-Komödien Flut über die Kinos. Darunter waren Filme wie American Pie, Road Trip oder Eine wie keine, die mit den Jahren einen gewissen Kultstatus erreicht haben.  Unter dieser Flut war auch die deutsche Produktion Schule von Bernd Eichinger (Resident Evil, Der Schuh des Manitu). Daniel Brühl spielt den Hauptcharakter „Markus“. Brühls Schauspielkarriere nahm um 2000 mit den ersten Kinofilmrollen Fahrt auf, ehe er dann 2007 mit Das Bourne Ultimatum vollends in Hollywood ankam. Mittlerweile war Daniel Brühl unter anderem in Blockbustern wie The First Avenger: Civil War und der Netflix-Produktion Die Einkreisung zu sehen.

Die Handlung von „Schule“
Erzählt wird ein Tag aus dem Leben um die Schüler Markus, André und Dirk, die kurz vor ihrem Abitur nochmal „Party machen“ wollen und ihr Beisammensein genießen, bevor sie in einer ungewissen Zukunft getrennte Wege gehen. Daraus ergeben sich für Markus Beziehungsprobleme mit seiner jüngeren Freundin Sandra (Jasmin Schwiers; Männerhort).

Der Film fällt zwar in das Komödiengenre, ohne es mit gewollt lustigen, konstruierten Situationen zu übertreiben und die Charaktere bleiben dadurch realistisch und glaubwürdig. Natürlich merkt man dem Film seine 20 Jahre an, hauptsächlich durch die Abwesenheit von mobiler Kommunikation und der getragenen Mode. Doch auch abgesehen von dem ein oder anderen Klapphandy und einem Game Boy sind nicht mehr alle Sorgen der Charaktere aktuell. So ist die Musterung seit 2011 kein so großes Thema.

Werdet ihr euch den Film anlässlich des zwanzigsten Jubiläums nochmal anschauen? Welche ist eure Lieblings-Teenie-Komödie? Schreibt es uns in die Kommentare.

„Hier den Film bei Amazon Prime ansehen“

Weitere News

Kommentare

Noch keine Kommentare hinterlassen. Lade dir die App runter und teile deine eigene Meinung.