Veröffentlicht am 1 Kommentar

„Scarface“ – Tony Montana erhält Reboot!

© Universal Pictures

Seit längerer Zeit steht das Vorhaben, den Gangsterklassiker „Scarface“ von 1983 neu zu interpretieren, im Raum. Nun scheint es tatsächlich loszugehen. 

Wie Variety berichtet, wird Luca Guadagnino im Regiestuhl für das Universal Pictures Reboot Platz nehmen. Guadagnino’s wohl bekanntestes Werk „Call me by your Name“ wurde für vier Oscars nominiert und erhielt den Oscar für das beste adaptierte Drehbuch. Für dieses Drama befindet sich aktuell auch ein Sequel in der Entwicklung.

Das Drehbuch zu dem „Scarface“ Reboot wird von niemand geringeren als den Coen-Brüdern geschrieben. Joel und Ethan Coen waren an einigen Filmklassiker wie zum Beispiel „No Country for Old Men„, „The Big Lebowski“ und „Fargo“ beteiligt.

Fast 40 Jahre nach Veröffentlichung des Originals, soll nun die Geschichte über Tony Montana neu erzählt werden. Montana immigriert von Kuba nach Florida und wird vom Tellerwäscher zum mächtigen Drogenboss. Al Pacino verkörperte die Rolle des Tony Montana und wurde direkt zum Star und „Scarface“ zum Klassiker.

Die Messlatte liegt hoch und die Erwartungen an das Reboot werden entsprechend sein. Aber die Voraussetzungen in Bezug auf die Regie und das Drehbuch sind mit den genannten Personen nicht die schlechtesten.

Was haltet ihr von dem Reboot? Werdet ihr es euch anschauen oder seid ihr der Reboot-Welle bereits überdrüssig. Schreibt es gern in die Kommentare.

Hier noch der Trailer zum Original „Scarface“ von 1983:

 

Weitere News

Kommentare

Jamal
@elchapo

Wäre schön zu sehen ich glaube die würden es mit den heutigen Mitteln sehr gut hinbekommen 🙂

Lade dir unsere App runter und kommentiere deine eigene Meinung.