Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Haus des Geldes: Review zum 4. Teil [Spoiler]

© Netflix

Eine der meist gesehenen Serien derzeit auf Netflix ist „Haus des Geldes“. Ich erzähle euch, worum es im 4. Teil geht. Achtung Spoiler!

Sie werden Leben!
Nairobi kämpft um ihr Leben. Ohne die Hilfe des Chirurgen versucht die Gruppe sie vor dem Tod zu bewahren. Erfolgreich schafft es Tokio, die Kugel aus Nairobis Lunge zu entfernen. Während der Operation ist der Professor noch immer auf der Flucht. Um die Spur vom Professor wegzuführen, fährt Marseille ein Auto zu Schrott. Damit es wie ein schwerer Unfall aussieht, deponiert er Blut des Professors am Tatort. Gemeinsam schlagen sie sich dann nach Madrid durch.

In Madrid angekommen, hält der Professor Rücksprache mit der Gruppe. Tokio bringt ein, dass Lissabon noch Leben könnte. Mit Masken verkleidet, mischen sich der Professor und Marseille unter die Protestanten. Schnell finden sie Indizien, die Tokios Idee bestätigen. Um Informationen zu erhalten, suchen sie Antonanzas auf. Währenddessen wird Lissabon verhört. Als die Spurensicherung eine SIM-Karte findet, führt die Spur zum Standpunkt von Lissabons Familie. Alicia bietet ihr einen Deal an, wenn sie dafür den Professor verrät. Sobald Lissabon bereit ist, den Deal einzugehen, taucht Antonanzas auf. Er trägt eine Uhr des Professors am Arm. Dies bewegt Lissabon dazu weiter zu schweigen.

Der Kampf beginnt!
Palermo will den Sicherheitschef Gandia zur Flucht verhelfen. Dafür muss Gandia sein Daumengelenk auskugeln, um sich von den Handschellen zu befreien. Dies tut er während der Wache des traumatisierten Rio’s. Ihm gelingt die Befreiung und er kann sich in der Bank verstecken. Sein Ziel ist es, Nairobi und ihre Kollegen zu töten. Dabei verschafft er sich Zugang zum Panikraum der Bank. Dort beobachtet er die Gruppe über Kameras und startet sein Rachefeldzug.

Als erstes nimmt er sich Nairobi vor und versucht sie im Genesungsbett mit einem Kissen zu ersticken. Nairobi wehrt sich mit allen Mitteln, bis Paquita ihr zur Hilfe eilt. Mit einer Galgenschlaufe probiert er dann Helsinki umzubringen, erfolglos. Daraufhin nimmt er kurzerhand Tokio zu seiner Geisel und bringt sie in den Panikraum.

Denver und Rio machen sich auf die Suche nach Tokio und begeben sich in den Fahrstuhl. Bevor die Fahrstuhltür sich schließt, wirft Gandia eine Granate hinein. Nach der Explosion wird das Feuer eröffnet. Doch er entkommt erneut und schnappt sich Nairobi als Druckmittel. Er nagelt sie an einer Tür fest und hofft, dass er die anderen damit zum Aufgeben zwingt. Die Gruppe schließt einen Deal mit Gandia. Er darf zurück in den Panikraum kehren, wenn er dafür Nairobi freilässt. Jedoch statt sie freizugeben, schießt er ihr kurzentschlossen eine Kugel in den Kopf und flieht.

Für Nairobi!
Lissabon wird in ein Gerichtsgebäude gebracht und der Plan Paris tritt in Kraft. Im Verhör berichtet sie den gesamten Ablauf des Überfalls, um Vertrauen zum Richter aufzubauen. Sie muss aber auch Zeit schinden, da gleichzeitig ein Tunnel vom Gerichtsgebäude zu einem Chinarestaurant gegraben wird. Nach einigen Stunden wird das Verhör auf den nächsten Morgen verschoben. Am nächsten Tag verweigert sie allerdings die Aussage und soll zum Gefängnis zurück geordert werden. Dabei wird Lissabon durch den Tunnel befreit.

Sie starten ein Ablenkungsmanöver, sodass ihr Ausbruch nicht sofort auffliegt. Eine andere Dame wird statt Lissabon ins Gefängnis gefahren. Zugleich stürmt die Gruppe den Panikraum. Sie befreien Tokio und nehmen Gandia in ihre Gewalt. Über das Satellitentelefon vom Panikraum gibt er an, eingekesselt worden zu sein und bittet um Verstärkung. Ein Militärhubschrauber wird angefordert, in dem aber Marseille und Lissabon sitzen. Ohne ein Verdacht der Polizei, kann der Hubschrauber landen. Der Plan Paris wurde somit erfolgreich beendet. Gemeinsam beschließen sie den Krieg für Nairobi zu gewinnen.

Was noch alles bei Haus des Geldes Teil 4 passiert ist und was uns wohl bei Teil 5 & 6 erwartet, erfahrt ihr natürlich hier bei ScreenFlash.

Fazit
Auch im 4. Teil von Haus des Geldes wird wieder mit Terror, Intrigen und unerwarteten Wendungen gepunktet. Neben vielen spannenden Aktion-Szenen gewinnen die Charaktere aber auch mehr an Tiefe. Durch Rückblenden und persönliche Beziehungen, erhalten sie neue zwischenmenschliche Züge und wachsen den Zuschauern ans Herz. Nairobi´s Tod ist dabei wohl der Höhepunkt der herzzerreißenden Szenen. Wenn du noch nicht genug von Haus des Geldes hast, dann schau dir doch mal „Haus des Geldes das Phänomen“ an.

Was haltet ihr von der 4. Staffel? Schreibt es uns in die Kommentare.

Weitere News

Kommentare

Noch keine Kommentare hinterlassen. Lade dir die App runter und teile deine eigene Meinung.