Veröffentlicht am 1 Kommentar

Der nächste Krieg in der Wizarding World?

© Warner Bros.

Trotz Produktionsstopp aufgrund des Coronavirus, gab einer der Schauspieler neue Details zu „Phantastische Tierwesen 3“ bekannt. Und die haben es in sich.

Das Ende des zweiten Films deutete schon an, dass die folgenden drei Filme des Harry Potter-Spin-offs nicht harmlos werden würden. Wer die Bücher gelesen hat, weiß, dass das finale Duell zwischen Gellert Grindelwald (Johnny Depp) und Albus Dumbledore (Jude Law) im Jahre 1945 stattfindet. Ein historisch wichtiges Jahr, nicht nur für die Zaubererwelt.

© Warner Bros.

Jetzt verriet Dan Fogler (Jacob Kowalski) in einem Interview mit Syfy, dass er das Drehbuch bereits gelesen habe. Neben seiner Meinung nach „wunderbaren“ Charakterentwicklungen, wird die Geschichte auf den ersten Zaubererkrieg hinauslaufen, während parallel der zweite Weltkrieg das Leben der Muggel bestimmt. Epische Schlachten inklusive.

Ob das auch herbe Verluste auf Seiten der Fanlieblinge bedeutet, steht noch nicht offiziell fest. Ausschließen sollten die Fans es aber nicht. Wir erinnern uns an die Schlacht um Hogwarts, bei denen es einige Opfer zu beklagen gab. Es bleibt abzuwarten, wie der Verlauf der fiktiven Geschichte mit der traurigen Historie verknüpft wird. Angedacht war 2021 als Kinostart, ob dieser Termin eingehalten werden kann, steht allerdings in den Sternen.

Alle weiteren Infos zu „Phantastische Tierwesen 3“ findet Ihr natürlich hier bei ScreenFlash.

Weitere News

Kommentare

Raphael
@rulpho1

Die neuen Geschichten im Potterverse sind echt vielversprechend! Bisher konnte sich diese neue Spin-Off-Trilogy im Gegensatz zu Marvel oder Star Wars aber nicht durchsetzen! Mal sehen was die Zukunft bringt.

Lade dir unsere App runter und kommentiere deine eigene Meinung.